Größenwahn bei Mister Wong?

«Mister Wong hat seinem Firefox-Addon ein Update verpasst. Es installiert sich nun eine kpl. Toolbar. Einfach nur nervig.»

Mister WongKennt Ihr die Toolbars, die mit unzähligen Programmen ausgeliefert werden? Ob sie von Yahoo, Microsoft oder ask.com kommen – eines haben alle Toolbars gemeinsam: sie nerven extrem und nehmen auf dem Monitor Platz weg. Ich hatte hier darüber geschrieben, dass ich ab und zu ein paar Bookmarks bei Mister Wong hinterlege. Dies ging bisher leicht von der Hand. Mister Wong hat ein Addon für den Firefox angeboten – ich hatte mir einen einzigen Button in die Menüleiste gezogen (siehe oben rechts, größer war der Button nicht). Heute Nacht hat Mister Wong ein Update für das Firefox-Addon veröffentlicht. Selbstverständlich wird das Update nach Hinweis automatisch vom Firefox installiert. Doch was sich dann in meinem Firefox zeigte, spottet jeder Beschreibung.

Der Button war verschwunden, stattdessen hat Mister Wong gleich eine ganze Toolbar installiert:

wong_toolbar_ff

Ich empfinde das als eine Unverschämtheit. Hat Mister Wong vielleicht daran gedacht, dass es Notebooks gibt – oder sogar Netbooks? Als das Update gestern Abend installiert wurde, kommentierte ich im Blog von Mister Wong:

Die neue Toolbar für den Firefox ist absoluter crap und eine Unverschämtheit gegenüber dem User. Bisher war es ein kleiner Button in der Menüleiste, jetzt soll es eine eigene Toolbar für Mister Wong sein? Habt Ihr schon einmal was von Notebooks gehört, das sind tragbare kleinere Rechner, auf denen jeder Pixel Platz benötigt wird, oder gar von Netbooks? Die Wikipedia gibt noch mehr Auskunft, was das für Geräte sind.

Ich habe die unverschämte Toolbar wieder deinstalliert und wenn ich so keine Möglichkeit mehr habe, hier Bookmarks zu hinterlegen, wechsel ich halt zu del.ico.us. Auch kein Beinbruch.

Gott sei Dank gibt es Alternativen, wenn Unternehmen meinen, größenwahnsinnig zu werden.

Der Kommentar hängt noch in der Moderationsschleife – ob er freigeschaltet wird, kann ich nicht sagen. Mister Wong hat auf dem eigenen Blog Hausrecht, dementsprechend ist es zu akzeptieren, wenn dieser nicht freigeschaltet wird. Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Heute Morgen dann hat Mister Wong die Toolbar im eigenen Blog vorgestellt. Gerne hätte ich auch dort kommentiert – nur sind dort die Kommentare geschlossen.

Toolbars sind meines Erachtens einfach nur nervig. Ich habe selbst das Suchfeld im Firefox entfernt, eine Suche geht mir per Schlüsselwort schneller von der Hand. Wenn Mister Wong diese einführt und sie von den Usern angenommen wird, muss ich das akzeptieren. Das ist kein Beinruch: Gott sei Dank ist das Netz unendlich und so gibt es andere Alternativen. Dann geht man halt zum Original, del.icio.us oder zu einem anderen Anbieter. Schade, aber wenn ein Unternehmen meint, in meinem Browser allgegenwärtig werden zu wollen, soll es wohl so sein.

Nachtrag: Großzügig bietet Mister Wong die alten Buttons als Plugin an (XPI-Datei, Firefox-Addon), dabei ist es die alte Addon-Version, nur wurde die Update-Prüfung ausgeschaltet…

Nachtrag 2: Und schwupps kann man auch wieder im Toolbar-Artikel kommentieren…

, , , , , , , , , ,

16 Antworten zu “Größenwahn bei Mister Wong?”

  1. Couldn’t agree more. War auch einigermaßen überrascht und bin verärgert über die neue Toolbar, die ich erstmal ausgeschaltet habe. Deshalb muß ich zum Speichern über das Kontextmenü gehen, was auf dem Mac bedeutet, daß ich zusätzlich die CTRL-Taste beim Klicken zusätzlich drücken muß.

    Ich würde ungern zu delicous zurückgehen, aber bei deren Add-on erzeugt man ein Bookmark mit Cmd-d, und es stört nichts Überflüssiges auf meinem MacBook.

    Mehr als den Platzbedarf ärgert mich übrigens, wie aufdringlich die Toolbar daherkommt. Mein Firefox wird damit von einem Browser zu einem einzigen Frontend zu MW … Bei einem Screenshot auf Flickr kann man sehen, wie unaufdringlich das bisherige Add-on daherkam.

  2. Robert sagt:

    Noch ein weiterer Kritikpunkt: Die Toolbar hat zwar einen Bookmark zu den eigenen Favoriten, allerdings kann man den nicht per Klick auf die mittlerer Maustaste in einem neuen Tab öffnen, sondern immer nur in dem aktuellen. Wie nervig ist das den bitte?

    Deswegen und wegen den oben genannten Gründen: und wech damit :(

  3. Chris sagt:

    Das ist die ältere Version des Plugins, nur wurde die Update-Prüfung abgeschaltet…

  4. Hannes sagt:

    Wer heutzutage denkt leuten noch die Toolbar unterschieben zu können.… faszinierend

  5. Stephan sagt:

    Ich war auch gerade sehr überrascht, wie sich das Update ausgewirkt hat.

    So überrascht, dass ich gleich auf die Suche gegangen bin den Toolbar wieder auf meine zwei Buttons zu beschränken. Der Link zum XPI File ist hilfreich, danke dafür.

    Toolbars im Browser sind wirklich extrem störend und nehmen einfach zu viel Platz in Anspruch, für das was sie bieten. Es war doch vorher wunderbar, komfortabel und praktisch.

    Für exessive Mister Wong nutzer sicher eine Bereicherung, für User wie mich, die MW nur ab und an zur Ablage von Bookmarks nutzen totaler Overkill.

  6. Peter sagt:

    Die Toolbar ist in der Tat eine Frechheit und auch ich stand kurz vor der wutentbrannten Deinstallation. Man kann allerdings ganz einfach den Bookmark-Button aus der neuen Toolbar in eine andere hineinziehen und dann die neue Toolbar dann wieder ausblenden. Dann ist alles so wie früher, auch mit dem neuen Plugin.

    Trotzdem ein Unding überhaupt zu versuchen einem sowas unterzujubeln…

  7. allo sagt:

    Mal ausprobiert, ob man vielleicht einzelne Schaltflächen aus der Toolbar raus ziehen kann? Dann könntest du nur deine Lieblingsschaltflächen (welche auch immer das sind) in die Haupttoolbar ziehen.

  8. Chris sagt:

    Warum sollte ich? Toolbars sind ein No-Go.

  9. Peter sagt:

    Diese «Toolbar», auf die du den einzelnen Button ziehen könntest, kann auch die Menüleiste sein. Dann kriegst du genau das gleiche Ergebnis wie bei dem alten Addon.

  10. Robert sagt:

    @Peter: Danke für den Hinweis, das ist ja wirklich super.
    Nur das mit dem öffnen in einem neuen Tab klappt trotzdem nicht.
    Ansonsten ziehe ich zurück was ich vorhin gesagt habe und behaupte das Gegenteil!

  11. @Peter: Danke für den Tip. Das funktioniert ja tatsächlich. Danach blendet man die Toolbar wieder aus. Das neue MW-Icon, das ich nun in der Symbolleiste habe, ist sogar kleiner als das alte.

  12. […] groteske neue Firefox-Toolbar meines Bookmarking-Dienstes Mister Wong hat mich dazu angeregt, etwas […]

  13. Nice Greetz sagt:

    Bei der Installation von dem ein oder anderen Programm ist man sowas ja gewohne, dort kann aber meist noch ablehnen.^^

  14. anony mouse sagt:

    Hallo und VIELEN LIEBEN DANK für den Link zu den «alten» Mister Wong-Buttons. Das Nervige an der Toolbar waren nicht nur die vielen unnützen und platzraubenden Schaltflächen, sondern die besonders NERVIGEN Einträge ins Firefox-Rechtsklick-Kontextmenü. Uff. Schade, dass Mister Wong die Buttons auf der offiziellen Seite nur noch für den MIcrosoft Internet-Explorer anbietet, aber nicht mehr für den Firefox …

  15. Wolfgang Utz sagt:

    Ich sehe wenig Sinn hinter diesem neuen Mister Wong -
    Dokumente hat man, wenn man sie veröffentlichen will ja sowieso schon auf seiner eigenen Homepage! Bei den Suchmaschinen werden Wong-Seiten überhaupt nicht mehr gefunden, schon gar nicht die eigenen Wongseiten. Hier hat man sichtlich vorher überhaupt nicht überlegt, was es für den Einzelnen bringen soll — (nämlich überhaupt nichts).
    Von den (scheinbar unlösbaren) Problemen Freunde einzuladen und mit ihnen zu kommunizieren möchte ich gar nicht reden — da haben auch meine vielen Anfragen nichts genutzt! Jemanden einzuladen, indem ich mein Adressbuch bekannt gebe ist eigentlich ein Ding gegen den Datenschutz!
    Ich glaube, da ist gewaltig was daneben gegangen! — Die Lösung für mich war, mich abzumelden!

RSS-Feed abonnieren