Google: «wir sind ganz lieb»

Google wehrt sich gegen den Vorwurf, dass sich der Suchmaschinen-Primus in eine zensurlüsterne Datenkrake verwandle und sein Motto «Don’t be evil» angesichts des eingeschlagenen Wachstumskurses über Bord geworfen habe.

heise online

Nachdem man das Monopol inne hat denkt man auch mal drüber nach, wie es um den Ruf bestellt ist. Tja die Google-Jünger sterben langsam aus, nun muß man tacheles reden. Das wird aber wohl nicht so recht gelingen, ein Redmonder Konzern strauchelte da schon gewaltig und dabei hatte dieser noch weitaus weniger Fühler auszustrecken.

RSS-Feed abonnieren