Google vs. Yahoo

GoogleYahooWarum ist Google soviel erfolgreicher als Yahoo? Warum haben viele Internet-User Google als Startseite und eben nicht Yahoo? Warum werden Kooperationen mit Google eingegangen, wie z. B. von der Mozilla Foundation?

Eine mögliche Antwort: Es hängt mit der Startseite der jeweiligen Unternehmen zusammen. Die Jungs von simplicity haben die Startseiten der beiden Unternehmen von 1996 bis 2005 miteinander verglichen, und ich zumindest komme nicht drum rum zu sagen, Google wirkt sehr viel einladener, dezenter, bei Yahoo herrscht der informale Overkill vor, das brauche ich alles nicht, wenn ich eine Suchmaschine nutzen will.

Yahoogle

(Klick aufs Bild für volle Größe)

simplicity Home

simplicity Yahoogle

4 Antworten zu “Google vs. Yahoo”

  1. Oli sagt:

    Aber warum bietet Google alles so simpel ohne kaum merkliche Werbung, wenn überhaupt, an? Bleibt ja nicht viel über, außer der Handel mit den erlangten Infos der denen schon öfters zum Vorwurf gemacht wurde.
    Ich meine so naiv ist doch keiner zu glauben, Google spielt den Wohltäter. Google will wie seinerzeit Microsoft, eine omnipotente Marktmacht erlangen — dazu muß man halt «Geschenke» machen.

    » Timeo Danaos et dona ferentes « Ich fürchte die Danaer, auch wenn sie Geschenke bringen — paßt hier wohl mehr denn je.

  2. Chris sagt:

    Kannste genauso auf Yahoo anwenden. 😉 Und mir persönlich ist es schnuppe, ob Google mit meiner IP irgendwelche Daten auswertet, sie können sie Gott sei Dank nicht mir persönlich zuordnen. Schlimmer wiegen da die Geschäftspraktiken, wie z. B. China.

  3. Oli sagt:

    Das Google Imperium besteht ja nicht nur aus der Suchmachine. Wobei man diesen «Service» dort auch mit einer stetig ansteigenden SPAM-Flut bezahlt. Hinzu kommt auch Google Mail, Webspace, bald GDrive, eventuell GOffice, GoogleEarth, GoogleMaps, GoogleDesktop … anwenden auf Yahoo kann man da gar nichts, wenn nur zum Teil. Google ist weit vor allen anderen Mitstreitern …
    Die Geschäftspraktiken in China sind übrigens auch vice versa auf die «Mitstreiter» anzuwenden — schlecht, aber nichts Neues. Viel schwerer wiegt hingegen die massive «Vergoogelung», das auf ähnliche Prinzipien wie bei MS auf dem Desktop hinausläuft.
    Dem einen ist die Datensammlung egal, dem anderen nicht — ich gebe auch nicht freiwillig Infos für anonyme Datenerhebungen her. Warum auch, Information ist heute das teuerste Gut und ich bin nicht bereit ungefragt dazu beizutragen!

    Big brother is watching you — Datenerhebungen aller Orten und so manch debiler Bürger frägt sich noch «wie kommt der Staat nur auf solche seltsame Anwandlungen» … tja, wer den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.

  4. Oli sagt:

    Btw. wenn man schon davon spricht, Google kaufte Sketchup — eine sehr gute und leicht zu bedienende CAD Software.

    http://www.sketchup.com/i.….?id=1439

    Find ich ehrlich gesagt nicht gut, wir brauchen kein zweites MS, diesmal im Internet.

RSS-Feed abonnieren