Google bringt das gPhone Mitte 2008.

Google LogoWie Mashable unter Berufung auf einen Artikel im morgigen Wall Street Journal berichtet, wird Google in den nächsten Tagen sein gPhone ankündigen. Mitte 2008 soll «es» in den Handel kommen und hat interessante Features zu bieten. Mashable spricht von einem Open Google Operating System. Das Open Source-OS Googles soll wohl das sogenannte gPhone werden. Natürlich bestehen von vornherein Schnittstellen zu Googles Services, wie zum Beispiel Google Maps, YouTube und Google Mail. Refinanzieren soll sich die Software hauptsächlich durch Werbung. Kooperation wird es evtl. mit mit der taiwanesichen HTC Corperation und LG Electronics geben, die Interesse zeigen. Auch wenn mir das alles schnuppe ist, hört sich das doch interessant an. Jahrelang hieß es für Nokia, Samsung & Co. nur, wer hat den längsten wer hat das kleinste und leichteste. Nun wird auch da Bewegung reinkommen. 😉

gphone auf dem iPhone? Wer nun an den Teufel mit dem Beelzebub denkt, für den bleibt immer noch das Open Moko. :)

Das Google-Logo untersteht selbstverständlich dem Urheberrecht Googles. Das Telefon stammt von Mike Licht und steht unter dieser Creative Commons-Lizenz. Verfremdung: F!XMBR.

3 Antworten zu “Google bringt das gPhone Mitte 2008.”

  1. BlackVivi sagt:

    Passt bloss auf, dass Google euch nicht abmahnt oO!

  2. Chris sagt:

    Ach nö, die Logos von Google dürfen verwendet werden, wenn ein Link gesetzt wird.

    Btw, ich habe den Artikel oben überarbeitet. Man sollte früh am Morgen keine englischen Artikel übersetzen, da kommt nur Mumpitz bei raus — es wird natürlich nicht von einem gPhone gesprochen. Das gPhone ist allem Anschein nach nur die Software Googles.

  3. siggi sagt:

    Warum nehmen die nicht das Neo1973 und machen daraus ein gphone.

RSS-Feed abonnieren