Google beglückt auch Tux

Und zwar mit dem hauseigenen Google Desktop, der Suche um alles zu finden und wie schon futurezone.orf sinnig schreibt,

Ob sich die als kritisch geltenden Linux-Anwender Software von dem zuletzt in Sachen Datenschutz und Bürgerrechte eher negativ aufgefallenen Konzern auf die Platte spielen werden, bleibt abzuwarten.

Wer wird sich den Schrott letztendlich aufspielen? Zumal an derlei Software nicht unbedingt ein Mangel herrscht.

Eine Antwort zu “Google beglückt auch Tux”

  1. floyd sagt:

    Juhhuuuu.

    Die 7000000000. Desktopsuche.

    Und wer hats erfunden? Google!

    Gähn. Darauf hat die Welt gewartet. Bin mir sicher.

RSS-Feed abonnieren