Gimp 2.6

gimpGimp, kurz für GNU Image Manipulation Program, ist in der Version 2.6 erschienen. Ursprünglich anno 95 als studentisches Projekt gestartet entwickelte es sich im Laufe der Zeit zu einem der Programm in puncto Bildbearbeitung innerhalb freier Systeme, aber auch auf dem Windows-Desktop. Um es kurz zu machen, den Download des Quellcodes findet man dort, die Release-Notes dort inkl. bildbehafteter Erläuterung der neuen Fähigkeiten. Bedeutenste Errungenschaft dürfte die Integration von GEGL sein, somit dürfte auch bald die Kritik ob fehlender Farbtiefe bei der Verarbeitung der Vergangenheit angehören. Es lohnt sich wie immer :-)

, ,

6 Antworten zu “Gimp 2.6”

  1. Chris sagt:

    Ich zitiere mich mal selbst:

    diese gimp-programmierer kannste doch alle in die tonne treten. idioten. #gimp #interface #shit

    Was soll auf einmal dieses überflüssige Fenster beim Start. Oh man — die können es einfach nicht…

  2. Oliver sagt:

    Es ist Geschmackssache, je nachdem mit was man aufgewachsen ist. Ich kenne die Kritik und die zahllosen Photoshop-Vergleiche, aber ehrlich — wenn man es kann, kann man auf Gimp ebenso leicht umgehen wie mit PS, Corel Painter etc. pp. Es ist halt ein Lernfaktor, nicht mehr. Und last not least will gut Ding Weile haben, sprich erst das eine und dann das andere. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und war zu früheren Zeiten teils mit Sümpfen durchzogen und Brettbuden. Wenn ich mir PS 3 betrachte mit dem ich auf dem Mac lernte und heutige CS Varianten huste ich auch mal ganz kräftig.

  3. Chris sagt:

    Mit diesem (alten) Interface kann ich mittlerweile umgehen — nachdem ich gemerkt habe, dass sich dieses perfekt den eigenen Wünschen anpassen lässt. 😉

    Nur was soll dieses selten dämliche zweite Fenster nun? Wenn ich GIMP starte, hab ich statt einem Fenster nun wieder zwei. Was für ein Humbug.

    Aber gut — Geschmackssache…

  4. Oliver sagt:

    Ich will sagen ich kam vom Amiga und hatte da auf dem Mac mit PS3 auch anfangs meine liebe Not — alles anders, alles irgendwie shayze 😉

  5. Bernd sagt:

    Ich dachte die wollten von dieser 2 Fenster / Toolbox Strategie Abstand halten… Schade.

    @Chris: Ich glaube nicht, dass GIMP-Programmierer Idioten sind. Obwohl ich mit der Bedienung auch nicht gerade zufrieden bin, finde ich diese Aussage doch etwas zu voreilig getroffen 😉

  6. Oliver sagt:

    Man sollte dies als Basis für Veränderungen sehen, derart ist diese Version auch gedacht. GEGL beispielsweise ist nur der Anfang und noch nicht wirklich ausgenutzt.

RSS-Feed abonnieren