Ghost ‘n Goblins

Ein Tipp, ein Tipp, ein Königreich für einen Tipp und zwar Ghost ‘n Goblins. Das Spiel hatte es mir auf dem 64er angetan, ich fands auf dem Automaten grandios und auch auf dem Amiga gefiel es mir immer noch (siehe obige Version). Am besten jedoch war die Acorn Archmides Version damals, die ich desöfteren nach der Schule in einem Shop 64 anspielte. Keine Ahnung ob es diese Läden heute noch gibt, in den 80ern jedoch waren sie das Heim eines jeden Nørds 😀 Wer die Möglichkeit besitzt, in Form eines Computers, des Originals, sowie eines Emulators, sollte zumindest die Amiga-Version anspielen =)

, ,

7 Antworten zu “Ghost ‘n Goblins”

  1. Oliver sagt:

    … war mir bekannt.

  2. Prospero sagt:

    Das Teil ist verflixt schwer — ich komme ja nie bis zum Ende des allerersten Levels…
    Ad Astra

  3. Oliver sagt:

    Na ja es geht, früher kam ich mal durch, einmal und spielte inzwischen auch wieder recht weit. Mehr oder weniger Gewöhnung 😉 R-Type fand ich um Längen schwerer 😀

  4. Loui sagt:

    ich bin einfach zu jung, die ganzen jump’n’run classics kenn ich garnicht :(
    ^^

  5. DonTermi sagt:

    Hast immer noch nicht verraten wie Du das aufnimmst :)

  6. Oliver sagt:

    Gar nicht, das Video habe ich einfach übernommen als Beispiel. Aber darüber hinaus ist es mit diverser Software kein Problem.

    Bei Linux/BSD z.B. mit xvidcap oder Istanbul oder bei Windows mit Camtasia oder auch Wink. Eine analoge Möglichkeit wäre eine Kamera z.B. wie meine Exilim EX-V8, die in h264 aufzeichnen kann. Mame (Automaten) glaube ich bietet die Möglichkeit direkt ein Video aufzuzeichnen, Dosbox hingegen nicht.

RSS-Feed abonnieren