.get privacy Jabberserver abgeraucht

Wie mir gerade der große Servergott mitgeteilt hat, ist selbstverständlich die Telekom daran schuld, dass just in dem Moment, in dem Oliver auf get-privacy.de am Basteln war, die Leitung auf einmal gekappt wurde, was zu einem Riss im Zeitkontinuum geführt hat. Dies hatte nicht nur den Rücktritt Kurt Becks als SPD-Vorsitzender zur Folge — auch die DB des Jabberservers wurde dabei von im Irak gefundenen Massenvernichtungswaffen zerstört. Wie schon in Afghanistan, hat die deutsche Bundesregierung danach mit ihrem Friedenseinsatz nachhaltig dafür gesorgt, dass der Jabberserver wieder neu aufgesetzt werden konnte. Change — so war schon immer unser Motto. Der eine oder andere Amerikaner hat dies von uns abgeschaut. Und so bleibt alles beim Alten — allerdings nicht so alt, wie Franz Müntefering. Ihr müsst Euch auch nur neu registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, möchten allerdings anmerken, dass der Jabberserver uns durch eine schwierige Zeit geführt hat. Er hat Oliver und mich verstanden — und mit dem F!XMBR-Programm Grundlage für unsere zukünftige publizistische Arbeit gelegt. Wir haben großen Respekt vor seiner Leistung, vor allem schulden wir ihm großen Dank.

Der .get privacy Jabber-Server
Psi und get-privacy.de
Psi und die SSL-Verschlüsselung
Jabber — die sichere Alternative

,

6 Antworten zu “.get privacy Jabberserver abgeraucht”

  1. phoibos sagt:

    harrrrr, you can! 😀

  2. Kronkorken sagt:

    Was ist denn das, habt ihr keine Backups?

  3. svenm sagt:

    GNU Screen

    hätte vielleicht helfen können…

  4. Oliver sagt:

    screen nutze ich, indem Fall hätte nichts mehr geholfen — da hat die Telekom so richtig zugelangt seit Jahren — 2000 war es bei mir das letzte mal derart.

    >Was ist denn das

    Eine Verkettung äußerst dämlicher Umstände an einem Nachmittag.

RSS-Feed abonnieren