Geheist

Wir wurden geheist. 😀 Es war schon sehr interessant, was heute Morgen so passiert ist. Da wird man nichtsahnend bei heise.de verlinkt, denkt in seinem jugendlichen Leichtsinn, wird schon nichts passieren, ist ja nicht das erste Mal — bis der Server einem dann eine lange Nase dreht und sagt, mit mir nicht mehr. Die erste Heise-Verlinkung war harmlos, sogar zusammengerechnet mit der SPIEGEL-Verlinkung fast zu vernachlässigen — ja, da hat unser Server noch gelacht. Da waren wir auch vorbereitet und konnten so den einen oder anderen Service vorher passend konfigurieren. Heute Morgen traf es uns völlig unvorbereitet mit aller Wucht, keine Chance auszuweichen.

Hier ein paar Statistiken.

Das ist schon alles sehr beeindruckend — hier auch mal wieder mein Danke an unseren Hoster, der, zwar schweißgebadet, aber doch alles wunderbar in den Griff bekommen hat. Klasse Sache das. :)

So, und weil wir heute nicht genug Stress hatten, sind wir gerade auf nen neuen, leistungsstärkeren Server gezogen. :)

Nachtrag: Es heißt wohl geheist, so jedenfalls die Wikipedia Missi. Danke. 😉

, ,

6 Antworten zu “Geheist”

  1. frank'n'furter sagt:

    ich schenk dir ein «w» für euren armen hoster 😉

  2. Chris sagt:

    *lol*

    Angenommen. 😀

  3. Sammy sagt:

    8000 Leute auf einmal und dann noch ein Serverumzug?
    Na ob man das gut heisen kann muss ich mir nochmal überlegen.

  4. enterhaken sagt:

    http://blog.jochen-neumei.….sus-ccc/

    Ich hatte mir schon sorgen gemacht 😉

  5. Lawe sagt:

    Hehe, als Ich Missis Artikel gelesen habe, dachte ich mir schon, okay nun hats denen den Serverabgeschossen :-)

  6. […] Dann in den letzten Wochen die Traffic– und Besucherexplosion bei F!XMBR. Heise, SPIEGEL, Golem und noch ein paar andere Große verlinkten auf uns und — wir hatten eine Menge Spaß. Der Server ansich hielt das alles aus, hierbei sei erwähnt, dass natürlich noch andere Kunden auf diesem Server beheimatet waren. Bis zum geheist gestern. […]

RSS-Feed abonnieren