G8 Desaster

Ein paar Idioten versuchten Intelligenz mit brutalem Aktionismus wett zu machen, die alten Medien ergeben sich in billigem Voyeurismus gepaart mit altklugen Sprüchen. Man ging so oder so nie auf die Inhalte ein, sondern wartete doch nur auch eben solche eine Aktion. Insofern braucht man diesen Schrott hier auch nicht zu verlinken, diese Medien sehe ich als ebensolche sozialen Brandstifter ob der Quote an, wie die hirnlosen die das gestrige Desaster zu verantworten haben.

, ,

4 Antworten zu “G8 Desaster”

  1. […] Demos sehen anders aus. Brennende Autos, durch die Luft fliegende Steine, sowas können wir ganz und gar nicht […]

  2. frank sagt:

    Es gibt Vermutungen, dass nicht nur die üblichen «Steinewerfer» für die Eskalation verantwortlich sind, sondern das die Pozilei etwas mitgeholfen hat: de.indymedia.org

    Da du von nicht verlinken sprichst, hab ich die Adresse etwas entstellt.

  3. Oliver sagt:

    Nicht nur das, es gibt auch Vermutung (wie bei SPON) zu lesen, seitens der G8-Gegner, das ausländische Randalierer dafür verantwortlich seien, also jene die anreisten. Als ob wir nicht genug Idioten parat hätten …

  4. Chris sagt:

    Der SPIEGEL wird für diese (gewaltbereite) Generation immer mehr das, was die BILD für die (gewaltbereite) 68’er war. Die hässliche Fratze zeigt sich einmal mehr.

RSS-Feed abonnieren