F!XMBR h@cked

F!XMBR h@cked

Aprilscherze sind so Web 0.1… 😀 Aber ich kann halt nicht ohne. Wer aufhört zu lachen, hört auf zu leben. Wenn der eine oder andere zumindest ein wenig gelächelt hat, war es das wert — im Übrigen sind wir nun 10 Stunden Werbung für die re:publica gelaufen — das muss reichen. 😀 Letztes Jahr ist eh unerreicht — aber ich hatte einfach nicht die Zeit, einen ähnlichen Text hinzulegen — so musste dieser kleine Scherz reichen. 😉

Die Webseite ist hier noch einsehbardas Blog wird die Tage gelöscht. Have phun. :)

, ,

9 Antworten zu “F!XMBR h@cked”

  1. Oliver sagt:

    10h 😀 das sollte zumindest für zwei freie Tickets langen *g*

  2. Chris sagt:

    Nicht für Tausend Euro zusätzlich tue ich mir diese Nasen an — Was für Flachpfeifen

  3. Glawen sagt:

    Ich hatte es mir ja fast gedacht
    (nachdem ich aufs Datum geschaut hatte) und das lustige Groß-/Kleingebuchstabe war schon arg :)

  4. Oliver sagt:

    Tja Chris, bei Geld hört der Spaß eben auf 😀

  5. Chris sagt:

    Sie sind und bleiben — die Hofnarren der Journalisten…

  6. Benni sagt:

    Ihr habt mir damit zumindest mal nahe gebracht, wieder öfter mal in den Kalender zu gucken und selber an Termine zu denken und weniger mich auf digitale Erinnerer zu verlassen…
    Habe mich erstmal tierisch erschrocken und war tierisch sauer auf die Cracker die sich auch noch selber als Hacker bezeichnen. Die Erkenntnis traf dann ein paar Stunden später nach nem Scherz von nem Bekannten ein…
    Danke für diese Lehrstunde *g*

  7. phoibos sagt:

    ihr pöhsen churken habt mir echt die zeit zwischen aufstehen, bad und frühstück vermiest. solange, bis ich gerallt hab, welches datum wir haben…

    ymmd :)

    aber ich hätte schon beim paulus-zitat stutzig werden sollen, das ist eigentlich zu hoch für h4xor 😀

  8. Anna Licht sagt:

    Zum Glück hatte ich schon meinen Kaffee intus, sonst hätte ich da auch keine Chance gehabt 😉

  9. Steven sagt:

    Also mich habt ihr erwischt! Grausam. Ich bin gestern wirklich allem aus dem Weg gegangen und darauf falle ich rein. Ihr seid böse. Arme Web2.0 wie mich zu foppen 😉

RSS-Feed abonnieren