Frisch von der Front

Der US-Medienkonzern Viacom klagt den YouTube-Eigentümer Google auf eine Milliarde Dollar Schadenersatz wegen Urheberrechtsverletzungen und bezeichnet das Geschäftsmodell der Online-Videoplattform YouTube als «illegal».

futurezone.orf

Ich weiß nicht wo das hinführen soll, man will wohl Youtube zu Fall bringen und jetzt wo Google massiv mit Geldern dahintersteht ist wohl der monetäre Gedanke die primäre Triebfeder. Wenn man bedenkt um welche Nichtigkeiten es da teils geht und vor allem in welcher Qualität, dann frage ich mich doch wo die Schraube da bei den Managern locker sitzt. Das digitale Zeitalter erscheint mir mehr denn je als probates Mittel in puncto omnipotenter Zensur und Kulturbremse … dabei erhoffte man sich mal davon das Gegenteil. Das Wissensweb mutiert zum Kommerzweb der Abmahner und Geldschneider.

4 Antworten zu “Frisch von der Front”

  1. Chris sagt:

    Irgendwann bricht deren ganze Welt zusammen, und wir stehen daneben und schreiben drüber…

  2. Falk sagt:

    Setz es mal in den Kontext, dass Viacom starkes Interesse an Youtube hatte. Klingt nach weggenommener Schaufel im Sandkasten.

  3. ph sagt:

    Gab es nicht mal vor Zeit einen Spiegel-Artikel, der darüber berichtet hat, dass die sich nicht einkaufen konnten und nun eine eigene Video-Plattform aufbauen wollen? Oder werf ich da nun was durcheinander…

    hm: Viacom hat vor einiger Zeit Atom Entertainment gekauft, ein Pionierangebot für Videoschnipsel im Web und nun gewissermaßen YouTube-Konkurrent. Also noch mehr Eigeninteressen 😛

  4. Dude sagt:

    Wer braucht denn schon UTube?! Kam auch zurecht als es das noch nicht gab. Wo wir dabei sind: Wer braucht eigentlich Internet und PCs?! Hätte es das all nicht gegeben wären wir heute genauso glücklich, wenn nicht glücklicher.

    so long
    dude

RSS-Feed abonnieren