Friedensmission

1000 deutsche Soldaten mehr nach Afghanistan
Antiterrorkampf — Regierung will KSK weiter in Afghanistan einsetzen

Mit dem Tod zweier US-Soldaten bei einem Selbstmordanschlag am Montag überstieg die Opferzahl demnach die Zahl von 1000. Laut icasualties.org war am vergangenen Mittwoch der 1000. ausländische Soldaten [Anm.: das sind alles nur offizielle Zahlen. Suizide, etc. pp. zählen nicht.] am Hindukusch gestorben. In diesem Jahr kamen in Afghanistan bislang über 250 Soldaten ums Leben, mehr als im gesamten Vorjahr und mehr als in jedem anderen Jahr seit Beginn des Einsatzes. (via)

Foto: kevindooley unter dieser Creative Commons-Lizenz stehend.

, , ,

RSS-Feed abonnieren