freilaufende Genome bitte beim Meistbietenden einfinden

Ulla Schmidt, die Tante von der SPD, hat Großartiges verkündet: Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung gehe vor. Danke Genossion Ulla! Aber halt, wtf? Ausnahmen bei Lebensversicherungen ab 300.000€ und risikobehafteten Arbeitsplätzen ob eventuell möglichen Mißbrauchs? Wer zur Hölle glauben diese vor Inkompetenz nur so strotzenden Politiker denn wen sie darstellen? Ein höheres Wesen? Ich glaube nicht an derlei crap und gerade diese Dinge sind mitunter das Persönlichste was ein Mensch noch in dieser vor Unmenschlichkeit strotzenden Republik aufzuweisen hat. Schützen ja, genau dafür ist der Staat da und nicht um der Lobbyarbeit Vorschub zu leisten. Wer schützt vor diesem definitiv stattfindenden Mißbrauch? Der Staat? Dieses durchtriebene Anhängsel der Wirtschaft? Selten so gelacht … Meine Daten gehören mir und nicht irgendwelchen wirtschaftlichen Marodeuren! Pharisäer!

netzzeitung

Bild: Wikipedia

, , ,

Eine Antwort zu “freilaufende Genome bitte beim Meistbietenden einfinden”

  1. Jochen Hoff sagt:

    Rumms. Die Benutzung eines Kugelschreibers oder eines Besen ist ein risikobehafteter Arbeitsplatz. So einfach geht das.


RSS-Feed abonnieren