FreeBSD: wie erstelle ich einen Port?

Ports sind diese Eigenschaft von FreeBSD, die es eben gerade derart berühmt machen, so das andere Systeme, wie OpenBSD, NetBSD und auch Gentoo diese Idee bzw. die Basis der Vorgehensweise übernahmen. Qualität setzt sich eben durch. Ein regulärer Anwender installiert einen Port einfach mittels make install oder auch portinstall portname. Der Rest läuft vollautomatisch, der Quellcode wird heruntergeladen, gegebenenfalls gepatcht (Anpassungen, Security, …), kompiliert und installiert, natürlich inklusive aller Abhängigkeiten. Über 17.000 Ports existieren inzwischen, allesamt topaktuell, weil permanent gepflegt. Und Pflege bedeutet Arbeit.

Wann? Ab Samstag, den 16. Juni 2007 um 20 Uhr

Wo? Freenode, channel #freebsd-maintainer

Wie lange? Dies wird eine Dauereinrichtung

Wer? Jeder, der sich für Ports interessiert und mithelfen möchte

Quelle: bsdgroup.de

Diese Pflege übernehmen die einzelnen Maintainer, ein schwerer Job. Um das ganze System aufrecht zu erhalten, braucht es Nachwuchs und eben da wird jetzt angesetzt mit dem oben erwähnten Channel. Bekannte deutsche Portscommitter leiten die Tutorials und bieten Anleitung für eben diese Erstellung bzw. Pflege von Ports. Keine 1×1 in puncto FreeBSD, sondern eine hochqualitative Anleitung für die Erstellung der FreeBSD-Ports.

Darüber hinaus werden auch Übersetzer für das Porters-Handbuch gesucht, eine sehr gute Anleitung, aber eben in Englisch. Pflicht ist kein Anglistik-Studium, sondern ausreichende Englisch-Kenntnisse.

Mitmachen kann also jeder, der Channel ist eine dauerhafte Einrichtung und Hilfe ist immer gut zu gebrauchen. Do ut des, ich gebe damit du gibst, ist das Prinzip von Opensource.

5 Antworten zu “FreeBSD: wie erstelle ich einen Port?”

  1. Filzo sagt:

    Hmmm, ich glaube ich baue heute mal noch eine 250 GB-Platte ein und installier’ mir ein FreeBSD. In der qemu-Box klappt’s schon ganz gut :)

  2. Bernd sagt:

    Ich überlege mir gerade, ob ich der Veranstaltung beiwohne — allerdings hat das einen Sinn einen Port übernehmen zu wollen, ohne C-Kentnisse zu besitzen? :s

  3. Oliver sagt:

    Es kommt drauf an, an was du dich heranwagst. Man beginnt logischerweise immer mit kleinen Sachen und erst einmal mit jenen die einen interessieren. Zudem sollst du auch keine Bugs selbst flicken, sondern das wird in der Form von Patches gemacht, die in der Regel schon existieren.

  4. […] Wie schon letztes Jahr, heißt es auch dieses Jahr: wie erstelle ich einen Port. Miwi startet den Maintainer Day 2008, um den Nachwuchs in die Ports einzuführen. Näheres dazu dort, beteiligen kann sich natürlich jeder nach Lust und Laune […]

  5. gfh sagt:

    hi ich habe einen netgear wg111v2 ist einfach ein drahtloser netzwerk verbinder.
    ich habe das problem das ich nicht weis wie ich ein port freigeben kann?
    brauche eure hilfe.
    mfg gfh

RSS-Feed abonnieren