FreeBSD und Adobe Flash

Nein eine Umsetzung gibts natürlich immer noch keine, angeblich ob des geringen Marktanteils. Allerdings klappts bei Nvidia auch ganz gut, ebenso wie bei Realmedia — letztere gaben die notwendige Arbeit einfach an ein paar willige FreeBSD-Developer ab. Man sieht wo ein Wille ist, ist auch ein Weg ohne das man dafür gar Zeit oder Geld investieren muß oder irgendwelche Geheimnisse seine hübschen closed-source verliert.

Jedenfalls erfuhr ich eben von Matt Olander, CTO/iXsystems, das er eine Erlaubnis erwirkt hat, die es PCBSD und auch FreeBSD ermöglicht Flash mit dem System auszuliefern. Okay für die PR, die ich hier auch gerade willig tätige, mags zwar lustig sein, ein tieferer Sinn erschließt sich mir dabei jedoch nicht. Eher noch erweist man Adobe hier den Dienst der Werbung, da schau die generösen Leute, geändert hat sich jedoch null und nichts.

San Jose, CA (PRWEB) April 18, 2007 — iXsystems announced an agreement with Adobe Systems that will allow the next version of PC-BSD to have a Flash-enabled browser available on a default installation. The Linux version of Adobe’s popular Flash player will run on PC-BSD using FreeBSD’s Linux compatibility layer.

Having Flash player available by default on PC-BSD will allow users to view Flash content on popular sites such as YouTube, Yahoo Video, and Grouper.

PRWeb

Dumm nur das alle Welt massiv auf zumindest Flash8, wenn nicht gar 9 umrüsten — ebenso Youtube, shayze wenn man nur Flash 7 wirklich zum Laufen bewegen kann. Ergo ein Geschenk das gar keines ist. Matt ist trotzdem ein sehr netter Kerl 😀

RSS-Feed abonnieren