FreeBSD: Google sponsort die visuelle Darstellung von Performance-Engpässen

Google sponsort, neben der FreeBSD-Foundation, Joseph Koshy, einen indischen FreeBSD–Entwickler, sowohl hardwaretechnisch als auch monetär bei seinem Vorhaben Performance-Engpässe zu visualisieren. Den Blog des Entwicklers findet man hier, inklusive weiterer Details.

Google Sponsors Improvements to FreeBSD’s Performance Measurement Toolkit

5 Antworten zu “FreeBSD: Google sponsort die visuelle Darstellung von Performance-Engpässen”

  1. dakira sagt:

    Moin.. wenn man dieses Wort schon benutzen muss, dann doch bitte sponsert und nicht sponsort 😉 Musste auch mal ein wenig Klugscheissen 😉

    Naja.. aber zum Thema: sowas zeigt mir immer, dass Google so evil nun doch nicht ist…

  2. Oliver sagt:

    Mach ein Blog auf, dann kannst du wie wir ebenso klugscheißen, eingedeutschte Wörter sind so oder so krank. Es ist imho nur eine Augenwischerei, da ich aber bei dieser News eine andere Funktion wahrnehme, habe ich es auch relativ objektiv dargestellt.

  3. dakira sagt:

    Tut mir leid. Ich wollte echt nicht klugscheissen. Dachte es interessiert dich vielleicht. Ist ja schliesslich ein haeufiger Fehler. Und ihr beiden nehmt Sprache ja sonst auch eher ernst. Aber genug zu dem Thema.

  4. Oliver sagt:

    Das war Humor ohne Smilies, ich nutze nebenbei auch geflissentlich weiterhin «ß» und ignoriere den Duden soweit wie möglich.

  5. dakira sagt:

    Tja. Manchmal sind Smileys halt doch nicht so schlecht. Dann findet auch der letzte den Humor. Schreibe uebrigens auch nach der alten Rechtschreibung und habe sogar ein Blog. Letzteres leidet leider momentan unter einem Podcast an dem ich beteiligt bin ;(

RSS-Feed abonnieren