Fordern und Lügen

Die SPD-Führung diskutierte am Wochenbeginn nicht über Auswege, sondern legte noch einmal nach, einigte sich auf eine neue Sprachregelung: Hartz IV habe die Armut nicht geschaffen, sondern «an die Oberfläche gebracht» (Thierse) und «den Blick auf notwendige soziale Reformen geöffnet» (Heil). Das ist, als wenn man sagt, die kürzliche Entdeckung eines toten Kindes in der Wohnung eines Bremer drogenabhängigen Vaters habe die Augen dafür geöffnet, dass man Kinder nicht in Kühlschränke legen sollte.

Weiterlesen…

Muss man über die ASozialdemokraten noch ein Wort verlieren? Anscheinend, die neue Gerd-Show scheint beim Publikum anzukommen, es werden wieder neue Reformen gefordert…

RSS-Feed abonnieren