Flash & F!XMBR

Schon seit einer Weile posten wir hier gelegentlich Streams mittels Flash, manchmal weniger, manchmal mehr. Daran ist auch nicht wirklich etwas auszusetzen, wen es interessiert der schaut diese an, andere klicken weiter. Leider aber leidet so manches Mal die Performance der Publikation darunter, insbesondere wenn zu bestimmten Tageszeiten einzelne Portal mit dem Liefern nicht nachkommen. ISDN-Volk solls hier noch geben ūüėÄ aber ich wei√ü zumindest auch um zwei UMTS Nutzer die manchmal mit recht wenig Power je nach Anbieter und Gebiet leben m√ľssen. Selbst bei DSL16.000 ist es durchaus m√∂glich einen gummiartigen Aufbau zu erlangen und das nur bei zwei Videos auf der¬†Front.

Opera-Nutzer und Firefox-Nutzer sind da fein raus, f√ľr erstere gibts Boardmittel in puncto Scriptverwaltung pro Webseite, f√ľr letztere existieren n√ľtzliche Erweiterungen. Zwei davon w√§ren NoScript und Flashblock. Einmal installiert kann man mittels NoScript alle erdenklichen Scripte blocken und gezielt pro Webseite freigeben, Flashblock hingegen pr√§sentiert ein Flash-Symbol, welches erst nach einem Klick das Video l√§dt. Wie man sieht kann man sich also geschickt damit aushelfen, dar√ľber hinaus sind diese Dinge auch inzwischen ein probates Mittel, um sich vor unliebsamen Nebenwirkungen bei Scripten oder gar Flash zu sch√ľtzen. Privoxy w√§re beispielsweise eine potente L√∂sung, die Browser-unabh√§ngig blockt und im Bereich dieser Software als der st√§rkste Vertreter gilt. Daneben w√§ren dann auch noch Proxomitron und Bfilter zu nennen.

,

2 Antworten zu “Flash & F!XMBR”

  1. Samthammel sagt:

    Also einer der Beiden bin ich. :-) Bzw. ist es vielmehr oftmals EDGE womit ich online bin, der UMTS-Mast steht knappe 4,5 km weg. Und um Noscript und Adblock Plus bin ich bei der Verbindungsgeschwindigkeit (schwankend 0¬†bis max. 20 kb/s) schon manchmal sehr froh drum, da√ü man nicht auch noch Werbung und unn√∂tige Skripte mitladen mu√ü ‚ÄĒ ist so schon langsam genug.
    Eine der ersten Einstellungen in Noscript war das automatische Neuladen bei (de)aktivieren von Skripten zu verhindern ‚ÄĒ das ist sonst bei 5¬†gleichzeitig neuladenden Tabs schon etwas doof.
    Aber DSL kommt bestimmt bald auch hierhin!

  2. Grainger sagt:

    In Opera kann man auch ein gobales FlashBlocker-Skript verwenden, dieses auf einen Button legen und dann Flash je nach Bedarf einfach ein‚Äď und ausschalten.

    Wie das geht beschreibt ein kleines Tutorial im Forum Opera-Info.

RSS-Feed abonnieren