FF2

mozilla.org

Firefox

IE7

Microsoft IE7

Oben die inspirierte Version der Firefox Macher und das seit langem existierende Original. Die Gemeinsamkeiten sind schon auffällig, auch in der Gestaltung der Oberfläche ( *winkt mal mit Vista *). Hat Open Source das nötig? Ich gehe dabei gar nicht auf die Qualitäten des Browsers ein, rein nur die Auffälligkeiten. Das alles ist ja übelste Korinthenkackerei, wären da nicht die Open Source Mannen, die da fortwährend von Innovation reden und von den Redmondschen Dieben zetern 😉

Konsequent sollte man letztendlich schon sein, oder?

6 Antworten zu “FF2”

  1. Chris sagt:

    Dabei ist das Original noch stimmiger. Die dunkelblaue Leiste passt z. B. überhaupt nicht… 😉

  2. delforcer sagt:

    Tach,

    also rein vom gestalterischen ist der Firefoxbanner ausgeglichener und angenehmer anzusehen. Demzufolge die bessere Gesamtkonzeption.

    Von der Aussage her ist allerdings der IE besser da er, wenn man in der Zielgruppe ist, mehr angesprochen wird. Bei dem Firefoxbanner ist ein Mensch mit Kopfhoerern was ich persoenlich nicht wirklich mit einem Browser verbinde.

    Zu der blauben Leiste, diese passt zu Mozilla. Aus dem Grunde das dieses Blau in der Schrift sich wiederfindet. Besser waere es gewesen diesen Mensch ebenfalls in dem Blau zu gestalten. Aber man kann nicht alles haben.

    Nun ja einzige Aehnlichkeiten sind die Farben, das macht aber den momentanen Trend aus. Ueberflutung der Pastelltoene. Ruft man beide Seiten jedoch direkt auf, dann sieht man einen Unterschied. Ich kann also nicht sagen das hier geklaut wurde.

    Anmerkung: Ist ja furchtbar hier zu schreiben. Bei laengeren Texten zittert dieses Schreibfehld wie bessessen. Sehr unangenehm wenn man auf den Monitor schaut beim schreiben.

    d3l

  3. Oli sagt:

    Das auch die Optik Vista «inspiriert» ist (Theme des FF2) — ich schrieb nicht geklaut — kann keiner bestreiten. Das Vista das initial brachte ist auch kein Geheimnis, ebenso wie die Wahl der obigen Pastelltöne denen der IE-Seite ähneln. Ansonten hätte ich den Ausdruck Plagiat oder 1:1 Kopie genutzt.
    http://www.opera.com/ ein Beispiel auch für eine optisch moderne Aufmachung, wie usus momentan im Netz, aber keinerlei Ähnlichkeit mit der MS Seite 😉
    Man kann auf viele Arten nachahmen ohne direkt plump zu klauen …

    Btw. hier zittert weder etwas in Opera noch FF, möglicherweise im IE, keine Ahnung.

  4. delforcer sagt:

    Moeglicherweise habe ich unter debian doch arge Probleme einen IE nutzen zu koennen, aber lassen wir das. Im Mozilla zittert es aber nun ja vielleicht sind die Browser unter Linux fremd fuer dich *Zurueckstichel*.

    Nun ja Opera verwendet andere Farben, aber im Grunde ist das alles das selbe. Pastel, freundlich, nicht aufgringlich.
    Die Aufmachung von Opera finde ich aber auch nicht Browserpassend.

    Nun ja man kann nicht immer objektiv sein :)

    d3l

  5. Chris sagt:

    Einfach mal Javascript für F!XMBR ausschalten, dann funktioniert die Kommentarvorschau nicht. Javascript ist sonst auch nicht notwendig hier. :)

  6. Oli sagt:

    m Mozilla zittert es aber nun ja vielleicht sind die Browser unter Linux fremd fuer dich *Zurueckstichel*

    Möglich ich nutze ausschließlich BSD bzw. nebenher manchmal ArchLinux und überhaupt dieses Linux Gedöns seit knapp 10 Jahren (früher als Dualboot). Klar kann ich da nicht objektiv sein :)
    Hättest du den Blog mal ein wenig betrachtet, wäre das Sticheln nicht derart in die Hose gegangen 😀
    Etwas nicht mögen, heißt noch lange nicht es auch nicht zu kennen.

RSS-Feed abonnieren