Ferraris Geheimnisse zum Download freigegeben

Nein, natürlich nicht — oder doch? Die FIA hat heute versehentlich das Protokoll der McLaren-Verhandlung freigegeben. Man erfährt so die ganzen, schmutzigen Details. 115 Seiten Ferrari-Geheimnisse, 115 Seiten einer schmutzigen Verhandlung. Nachdem die FIA den Fehler bemerkt hatte, würde das PDF-File schnell wieder gelöscht — mehrere Internetseiten wie die Corriere della Sera hatten aber bereits darüber berichtet und das File übernommen (www.corriere.it/download/sentenza13-09–2007.pdf).

Eine spannende Lektüre für heute Abend. 😀

9 Antworten zu “Ferraris Geheimnisse zum Download freigegeben”

  1. Thomas Muders sagt:

    Richtig geil sind die extrem professionell geschwärzten Textpassagen. Das tut wirklich weh… mehr sag ich hier nicht ;-). Ich denke es kann jeder selbst herausfinden, wie man die trotzdem lesen kann (habe 5 Sekunden gebraucht).

  2. Andreas sagt:

    *lol* schwarzer Adler auf schwarzem Grund… wie geil. 😀

  3. Chris sagt:

    *singing*

    Copy & Paste… 😀

  4. Anon sagt:

    Kann mir mal jemand «using a valve» übersetzen 😉

  5. Chris sagt:

    Die haben wohl ein wenig mit den Ventilen rumgespielt und sind so zu Ergebnissen gekommen. 😀

  6. gruschelnix sagt:

    Jo, extremst peinlich, das. Sozusagen turbopeinlich.

    Aber ich fands lustig — und habe mir natürlich auch das Zeug mit dem dilletantisch geschwärzten Zeug besorgt — das ist wie früher bei den leicht pornografischen Romen: Man sucht gezielt nach «Stellen».

    Sehr schön auch die Passage, wo der rosige Pedro sich mal so richtig schön dumm stellt:

    Nigel TOZZI
    How did you know that you were achieving the same result, using a
    valve?
    Pedro DE LA ROSA
    Our system is based on a valve.
    [..]

    Der brave Soldat Schwejk, Josef.

    Offizier: «Kerl, sind die blöd?«
    Schwejk, Josef: «Meld gehorsamst: Das ja!»

    Ham wer gelacht!

  7. shraggy sagt:

    Dass die Protokolle der Verhandlung von der FIA veröffentlicht wurden, war übrigens ganz offensichtlich kein Versehen.

  8. Oliver sagt:

    Müßte man wohl mit obigem vergleichen, falls man sich für derlei Dinge interessiert.

RSS-Feed abonnieren