Fataler Einfluß der Bundesländer auf die Bildung

Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz und Unipräsidentin an der Universität des Saarlandes, warnt vor einem immer größeren Einfluß der Bundesländer auf die Hochschulpolitik.

Da kann ich der guten Dame nur beipflichten, diese Kleinstaaterei ist der eigentlich Grund für das schlechte Abschneiden Deutschlands in der Bildungspolitik. Ein Wahn von Bildungspolitik voran getrieben von inkompetenten Bildungspolitikern, die Bildung mit dem Geldbeutel gleichsetzen ..

Bildung muß auf Bundesebene getätigt werden! Nicht das die Damen und Herren in Berlin vieles besser machen, aber es ist wenigstens einheitlich. Und ein einheitliches System kann man eher auf Fehler überprüfen und verbessern als diesen Bildungszirkus auf Länderebene.
Info Rhein Zeitung Ticker

RSS-Feed abonnieren