F-Spot Bilderverwaltung

Was dem Windows User sein Picasa, das ist dem *nix User sein F-Spot, sofern er sich denn mit oberflächlichen Dingen beschäftigt 😉

F-Spot hat eine rudimentäre Bildbearbeitung (Red-Eye, Crop etc.) integriert, kann zwischen diversen Bildformaten konvertieren (TIFF, PNG, usw.), beherrscht EXIF, Import von Digitalkameras oder auch iPod, Bilderkategorien etc. Also alle grundlegenden Funktionen die man von einer üblichen Bildverwaltung erwartet. Spielereien wie Email, Archivierung auf CD, Erstellung einer HTML-Gallerie, oder dem Posten auf flickr (andere PHP-Gallerien sind möglich), runden das Tool ab.
F-Spot basiert auf Mono, hier kein Nachteil, denn im Gegensatz zum redmondschen .NET Pendant, reagiert das ganze unter einem echten Betriebssystem auch weitaus performanter 😉

4 Antworten zu “F-Spot Bilderverwaltung”

  1. Chris sagt:

    Aha. 😀 Kann das Ding auch die Bilder bei Google Picasa hochladen? Denn nur darum ging es mir, als ich das Programm zum Dienst installiert habe. 😉

    Ich bin und bleibe glücklich mit meinem PhotoImpact. 😀

  2. Oli sagt:

    Du verwechselt da ja zwei Dinge zum einen BILDBEARBEITUNG, zum anderen BILDVERWALTUNG. Letztere ist für die Leute die fotografieren etc. Wäre wohl theoretisch möglich, wüßte aber auch nicht warum in einen derart eingeschränkten Dienst nehmen soll, flickr hat alles 😀

  3. Chris sagt:

    Na dann flickr Du mal weiter… 😉

  4. Oli sagt:

    Warum sollte ich wechseln? Das mache ich nur wenn ich Probleme damit hätte 😉

RSS-Feed abonnieren