…es wird weitaus teurer

Gerade vorhin beim Schockwellenreiter gelesen, berichtet doch die Netzeitung, das die Verbraucherschützer ab 2007 mit einer durchschnittlich um 300? höheren Belastung für den Verbraucher rechnen. Dazu kommen noch steigende Lebensmittelpreise, wir berichteten, und höhere Energiekosten. Es ist schon klar das jeder dieser real existierenden Schmarotzer in der Industrie, im Handel, die Gunst der Stunde nutzen wird — eine kleine Erhöhung davor, eine danach und der Staat wird schweigen, kassiert jener doch bei höheren Preisen auch ein Plus an Mehrwertsteuer.

Steuern sind ein erlaubter Fall von Raub.

Thomas von Aquin

4 Antworten zu “…es wird weitaus teurer”

  1. Chris sagt:

    Nur 300,- Euro — da werden manche Kreise wieder sagen: Stellt Euch mal nicht so an. 😉 Denn es sind 300,- Euro aufs Jahr gerechnet. Ich rechne vielleicht mit etwas weniger — aber auf den Monat gerechnet. 😉 Wieder Leute-Verarscherei die Zahl. Wenn schon offiziell 300,- Euro, dann will man eigentlich gar nicht weiter nachdenken.

  2. Oli sagt:

    Na gut 25? pro Monat im Schnitt + höhere Nebenkosten (Energielieferanten wollen ja auch erhöhen) + höhere Krankenkassenbeiträge + x … das langt mir eigentlich schon völlig. Ist für mich einiges kann Geld, das nun sinnlos abgezweigt wird.
    Verarscherei sehe ich eigentlich keine darin, außer man fängt im Monat er in Größenordnungen von 500?+ an zu jammern.

  3. Chris sagt:

    Wart mal ab bis der erste Politiker sagt, 300,- Euro im Jahr sei ja wohl kein Problem, darauf kann man für unser Land verzichten. 😉 Dass es für die meisten wohl rund 100 — 200 Euro,- pro Monat sind, wird wieder verschwiegen.

  4. Oli sagt:

    darauf kann man für unser Land verzichten.

    Heimat ist für mich dort wo ich mich wohlfühle; sozial bin ich dort, wo Menschen noch Menschen sind — der Rest ist mir egal.

RSS-Feed abonnieren