Es lebt ein Gott, zu strafen und zu rächen

  • Versager in der Krise
    Prantl sieht das natürlich alles falsch. Selbstverständlich sind wir selbst und der Staat schuld. Wir haben nicht auf die Banker aufgepasst…
  • Aushöhlung des Urheberrechts
    Die Perlentaucher nehmen mal wieder einen so genannten Artikel der FAZ auseinander…
  • Wie ein Blogger Gordon Brown bloßstellte
    Erfundene Sexgeschichten, angebliche Geschlechtskrankheiten — interne Gedankenspiele der britischen Regierung über Oppositionelle sorgen für den größten Skandal in Gordon Browns Amtszeit
  • Hochgiftiges Arsen in Asse
    Was finden die dort als nächstes? Elvis?
  • HSH Nordbank wusste um Fehler im Risikomanagement
    Die Warnungen haben nichts geholfen: Bei der schwer angeschlagenen HSH Nordbank hat es schon frühzeitig deutliche Hinweise auf Fehler im Risikomanagement gegeben
  • Missbrauchsopfer kämpfen gegen Netzsperren
    Wegen der Instrumentalisierung dieser lächelnden Kinder und Ursula von der Leyens Aussagen. Nach dem Motto: Mensch, die Kinderhilfe teilt dasselbe Anliegen wie ich, da stelle ich mich doch einmal publikumswirksam neben das Poster. Zu DDR-Zeiten wurde man als Kind auch missbraucht für Propagandazwecke. Daran hat es mich erinnert
  • Ich wurde noch nie so mies behandelt
    Britische Banken bekommen Milliarden vom Staat — und drangsalieren trotzdem ihre Kunden. Alles bleibt so wie es war…
  • Radikale Stimmung unter den Arbeitslosen
    Von Deutschland kann der Herr nicht sprechen…

Zitat: Friedrich Schiller


Eine Antwort zu “Es lebt ein Gott, zu strafen und zu rächen”

  1. […] für die Freiheit im Netz unter dem Deckmantel des Kinderschutzes, welcher keiner wirlich ist. Bei fixmbr.de bin ich auf einen Link gestoßen, welcher diese Sache Gut aus einer Sicht erklärt, welche Fr. von […]

RSS-Feed abonnieren