Ersteindruck: Zak McKracken: Between Time and Space

Just erschienen auf einigen Mirrors, habe ich es sogleich einmal installiert, nach dem äußerst quälend langsamen Download 😉 Mit von der Partie ist ein hübsch aufgemachtes, 22-seitiges Handbuch, die Installation selbst ist recht simpel und installiert außer den bloßen Daten, eventuell einen nicht vorhandenen XviD-Codec bzw. DirectX.

Nach dem recht zügigen Start wird man von einem Medley des originalen Songs begrüßt, gefolgt von einem wirklich filmreifen Intro. Die Ton-Qualität ist 1a und die in-game-Grafik braucht sich hinter professionellen Vertretern des Genres keineswegs zu verstecken. Leider aber versagte hier aber das Spiel auf meiner Windows-Test-Installation und brach unvermittelt ab. Mit einem Langzeittest wird es also noch nichts, aber ich denke ein erster Patch wird derlei Probleme beheben :)

Update

Bug im Flugzeug scheint bekannt zu sein.

, , ,

12 Antworten zu “Ersteindruck: Zak McKracken: Between Time and Space”

  1. ori sagt:

    ah das wollte ich wissen 😉

    bringt man noch Versionen für alternative Systeme raus under ist man stark an DirectX gebunden?

    Ich lads auch grade Quälend langsam via Torrent runter (was aber imho die sozialste Methode ist) und bin echt gespannt ob ichs per Wine zum laufen bekomme.

    Ich werds natürlich sofort kundtun, sollte der Download in ein paar Stunden denn durch sein.

  2. Oliver sagt:

    Ich werde es gleich einmal unter einer Fedora Installation mit Wine testen und ich hoffe es läuft dort durch 😀

  3. caschy sagt:

    Kinders — datt Spiel rockt!

  4. Oliver sagt:

    Zumindest bekam ich es unter Fedora 8 mit Wine nicht sofort zum laufen, werde aber noch ein wenig herumprobieren.

  5. ori sagt:

    hmpf. Spiel ist fertig gedownloaded, leider kann ich keine positivmeldung zu wine geben, getestet unter fedora 8 x86_64 mit wine-0.9.58.

    Installation klappt, exe starten klappt, aber wenn man im Hauptmenü das eigentliche spiel starten will, wird der Bildschirm schwarz und das game reagiert nicht mehr. Naja, da werd ich wohl auch auf den Patch warten und es unter meinem Game XP spielen 😉

    Trotzdem sieht das schonmal sehr toll aus :)

  6. Chris sagt:

    Es ist da, es ist da… 😀

    Hier unter Win XP ohne Probleme. Ich stecke zwar noch im Flieger fest, kann die Luke nicht öffnen — das wird aber schon… 😀

  7. Manfred sagt:

    Wie kommt man denn am Anfang aus diesem blöden Flugzeug raus? Selbst trial & error hilft nichts. Der Hebel klemmt immer, Kaffetasse und Stift und Plane sind nirgends zu gebrauchen. Schade, schon am Anfang des Spiels ein sehr hoher Nervfaktor :(

    Und wie kann man die Musik ausschalten im Spiel? Oder zumindest leiser stellen.

    Vielen Dank für Tips und Hinweise :)

  8. Bastian sagt:

    Ihr habt es bestimmt schon selber rausgefunden, aber sorgfältiges umsehen in dem Flieger fördert so ein paar Hilfsmittel zutage mit denen man bestimmt weiter kommt. 😉

  9. Chris sagt:

    @Manfred: Schau Dir mal den Karton links im Bild an…

  10. Oliver sagt:

    >aber sorgfältiges umsehen in dem Flieger fördert

    … u.U. bei vielen auch einfach die Beendung des Programms 😉 Ich z.B. muß erst einmal auf den Patch warten oder schneller als das Programm sein 😀

  11. […] Macher mit Zak McKracken: Between Time and Space auf die Beine gestellt haben, ist schon grandios. Ein paar technische Probleme gibt es noch, bei den Zwischensequenzen fehlt auch bei mir der Sound — aber schon klasse. Es ist, […]

  12. Joe sagt:

    Zum Thema Wine empfehle ich folgenden Thread:
    http://www.zak2.org/wbbli.….post1172

    Das Spiel läuft schon unter wine, mit der Anleitung in dem Thread läuft es auch mit Videos, leider werden die Hintergrundbilder auch bei mir nicht angezeigt.

    Auch eine DirectX 9.1c installation (statt der nativen Libraries) hat nicht geholfen. Ich habe auch mehrere SDL-Versionen ausprobiert und mehrere Wine-Versionen. Irgendwo scheint es am Texture-Mapping zu haken.

RSS-Feed abonnieren