Erfolgreiche Fahndung?

Ob unsere Freunde und Helfer in grün blau Uniform den Problembären Glos wählen? Zu vermuten wäre es, die Wikimedia gibt bekannt:

Neulich rief eine Polizistin eines ostdeutschen Polizeipräsidiums an. Offenbar hat jemand unter falschem Namen Autos in eine Verkaufsseite eingestellt und nun rufen die vermeintlichen Käufer bei der realen Person gleichen Namens an. Mit der IP-Adresse des Einstellers, offenbar von der Verkaufsseite, konnte die Polizistin wenig anfangen. Wohl auch, weil sie selbst keinen Zugang zum Netz hat.

Also rief sie die Auskunft an und fragte nach, wem die IP-Adresse gehört. Die Auskunft (die mit dem Blubb) hat dann einfach nach dieser IP-Adresse Google gefragt und dem Polizeipräsidium dann das erste Resultat per FAX geschickt. Erster Google-Treffer war Wikipedia, irgendeine Diskussionsseite der englischsprachigen Wikipedia. Die IP-Adresse ging übrigens in die
Niederlande.

(via Blogmund)

Eine Antwort zu “Erfolgreiche Fahndung?”

  1. michfrm sagt:

    Die deutschen Methoden sind echt merkwürdig… ich frag mich, wie oft die Beamten bei solchen Nummern sich Rat holen. «Hallo Auskunft. Hier wurde gerade jemand überfahren. Fragen sie doch mal Google, ob die was wissen.»

RSS-Feed abonnieren