Eltern haften für ihre Kinder

Wie in einer gulli:news vor 2 Tagen zu lesen war, setzt die IFPI in Zukunft zusehens die Eltern für die (filesharenden) Kinder unter Druck:

Eltern müssen sich stets darüber im Klaren sein, dass sie als Inhaber eines Internetanschlusses für Urheberrechtverletzungen ihrer Kinder haften. Und das könnte sehr teuer werden!

Weiterlesen…

Zumindest in Deutschland darf sich die IFPI auf Unterstützung des Gesetzgebers und der Gerichte verlassen:

So einfach ist das. Bei genügend flexibler Handhabung lässt sich mit Hilfe der Figur der Störerhaftung praktisch jedes gewünschte Ergebnis erreichen. Da darf man Eltern viel Spaß bei der lückenlosen Kontrolle des Nachwuchses wünschen.

Weiterlesen…

Wann wohl der erste Provider dran ist und in Deutschland dann das Internet abgestellt wird?

Eine Antwort zu “Eltern haften für ihre Kinder”

  1. Dr.Thodt sagt:

    Internet abgestellt? Nee, soweit kommt das nicht… HE! Was machen Sie denn da an meiner Telekominukationsanla.… *CARRIER LOST*

RSS-Feed abonnieren