Eine ehemalige GEZ-Mitarbeiterin berichtet

Schon an der ersten Tür hat er den Daumen schön fest auf die Klingel gedrückt. Als im ersten Stock ein Fenster aufging, hat er die Frau erst einmal richtig angeschrien.

Kaum zu glauben wäre wohl der erste Gedanke beim Lesen des FAZ-Artikels, allerdings auch nur wenn man nicht in Deutschland wohnhaft ist oder sich in den letzten Jahren für alles interessierte, nur nicht wohin das eigene Geld hinfließt. Die Geschichten kennen wir alle, über viele Jahrzehnte verteilt. Problem es tut sich nichts, im Gegenteil inzwischen wird einem gar teils die Äußerung über derlei Dinge untersagt. Last not least sind das natürlich alles nur hahnebüchene Behauptungen, denn so etwas kann es gar nicht geben …

GEZ

,

RSS-Feed abonnieren