Ein Ausblick auf die neue Bundesliga-Saison

Collosseum

10. August, 1. Spieltag: Bayern verliert im heimischen Stadion gegen Hansa Rostock. Für Beckenbauer und die Bayern-Oberen stellt sich keine Trainerfrage. Schalke gewinnt in Stuttgart und will endlich Meister werden. Der Ball rollt wieder, Deutschlands Stammtische jubeln.

22. August, Länderspiel in England: Deutschland verliert sang– und klanglos mit 0:6. Löw erklärt daraufhin unter Tränen seinen Rücktritt: Mein Bonus ist aufgebraucht. Als Nachfolger wird in den Medien ganz heiß Mario Basler gehandelt.

25. August: Basler sagt dem DFB ab — Chaos beim DFB, wer soll es nun machen? Eine Trainerfindungskommission wird eingesetzt.

15. September, 5. Spieltag: Nach einem 3:1 über Bremen, mit einem 3-fachen Torschützen Lars Ricken sichert sich Dortmund die Tabellenspitze. Hitzfeld gibt in München nach erneuter Niederlage bekannt, dass man in der Winterpause nach Wolfsburg reisen werde, um mit dem VfL und dem dortigen Trainer Magath Kondition aufzubauen. Fassungslosigkeit in den Münchener Medien.

20. Oktober, 10. Spieltag: Nach wiederholt 3 Toren fordert Lars Ricken in Ledermantel vor versammelter Weltpresse seinen Einsatz in der Nationalmannschaft. Loddar Matthäus gibt ihm recht, und sagt in einem Interview, er sei bereit. Am Sonntag gibt es die erste Trainerentlassung: Stevens muss in Hamburg gehen. Manager Beiersdorfer: Wir freuen uns sehr: Berti Vogts wird neuer Trainer der Hamburger. Hochwasser an der Elbe, Vogts Trainer beim HSV — die Bürgerschaft hält eine aktuelle Stunde ab.

21. Oktober: Pressekonferenz der Trainerfindungskommission: Es wird mit Bernd Stange verhandelt, schliesslich habe der im Irak gute Arbeit geleistet. Am Rande sagt Karl-Heinz Rummenigge zur Situation in München: Hitzfeld sei der beste Trainer der Welt .

22. Oktober: Sensation in München. Hitzfeld wird gefeuert. Platz 12 ist einfach zu wenig. Die Presse fordert Hitzfeld nun als Nationaltrainer. Nachfolger von Hitzfeld wird sensationell Oliver Kahn als Spielertrainer. Kahn dazu: Ich habe die Eier in der Hose und die Motivation, das zu schaffen, man muss sich immer wieder neue Ziele setzen.

10. November, 13. Spieltag: Oliver Kahn und seine Bayern haben 3 Siege in Folge eingefahren, ein UI-Cup-Platz ist in Sicht. Hitzfeld sagt dem DFB ab. Matthäus gibt über die Sportbild bekannt, er sei bereit.

15. Dezember, Winterpause: Dortmund ist mit einem bärenstarken Ricken Herbstmeister. Die Trainerfindungskommission feiert im Schwarzwald eine Weihnachtsfeier. Beckenbauer: Wir liegen im Soll, bloß keine überhasteten Entscheidungen. Danach kümmert er sich liebevoll um seine Sekretärin.

19. Dezember: Die deutsche Fussballnationalmannschaft wird von der UEFA von der EM 2008 ausgeschlossen, Grund: Aufgrund des fehlenden Trainers wurden die letzten 2 Qualifikationsspiele gegen Zypern und Wales einfach vom DFB abgesagt: Blatter dazu: Eine Schande. Beckenbauer reagiert umgehend: Bei der FIFA sitzen doch nur kleine Fussballschüler, wir müssen hier etwas Neues, Großes aufbauen. Die BILD titelt: Europameister der Herzen.

02. Februar, 18. Spieltag: Die Rückrunde beginnt. Bayern setzt die Siegesserie fort, Matthäus schaut sich Rostock — Bayern (0:4 — Zwei Elfmetertore von Kahn) an, und sagt hinterher: Ich kenne mich im deutschen Fussball sehr gut aus, habe jahrelange internationale Erfahrung. Ich bin bereit.

04. Februar, Pressekonferenz in Frankfurt beim DFB: Unvorstellbares wird in Frankfurt bekannt gegeben: Nach seinen sensationellen Erfolgen mit der Betriebsmannschaft des FC Bayern München, übernimmt der Spielertrainer Oliver Kahn auch die deutsche Nationalmannschaft. Kahn: Man muss sich immer neue Ziele setzen, ich bin motiviert, eine neue Mannschaft für die WM 2010 aufzubauen. Loddar Matthäus wandert nach Holland aus und übernimmt die dortige Nationalmannschaft.

12. April, 28. Spieltag: Vorentscheidung in München. Bayern gewinnt gegen Dormund mit 7:0 und ist neuer Tabellenführer. Schalke rutscht durch eine Niederlage gegen Rostock auf einen Abstiegsplatz.

34. Spieltag, 21. Mai: Bayern ist Meister, Kahn dazu: Jaah, Jaah, Jaah, da ist das Ding, da ist das Ding und zeigt den Fans die Schale. Dortmund und Bremen sind auf einem Champions-League-Platz, absteigen müssen Schalke, Duisburg und Karlsruhe.

29. Juni 2008: Der deutsche Fan sieht vor dem Fernseher zu, wie Loddar Matthäus mit den Niederlanden Europameister wird. Im Hinblick auf die deutsche Nationalmannschaft, die gerade durch ein Eigentor von Olli Kahn (doch zu viel Belastung?) 0:1 im Freundschaftsspiel gegen Malta verloren hat, sagt der Europameister: Ich bin bereit.

Bild der Wikipedia entnommen unter dieser Creative Commons-Lizenz stehend.

6 Antworten zu “Ein Ausblick auf die neue Bundesliga-Saison”

  1. Kai sagt:

    Dortmund mit starkem Ricken Vizemeister und Schlacke abgestiegen…wo darf ich unterschreiben? 😉

  2. derhans sagt:

    Hehehe, sehr witzig, aber Duisburg darf ruhig drinne bleiben :)

  3. Jens sagt:

    Da unterschreibe ich auch…

  4. Jean sagt:

    Können wir uns vielleicht auf Wolfsburg als Absteiger einigen? Und ihnen gleich ein Erstligaverbot hinterherschicken?

  5. Marnem sagt:

    Der 29.Juni.2006 ist schon vorbei.

    Cetero censeo FCBayern esse Lederhosen ausziehen. oder so. Löwen for Weltpokalsieg
    😛

  6. Chris sagt:

    Das Finale ist selbstverständlich am 29.06.2008 — fixed. Danke für den Hinweis. Und ich wusste, dass hier mehr Doofmund Dortmund-Fans als Schlacke Schalke-Fans mitlesen. In Dortmund hat man Geschmack… 😀

    Und ja, Wolfsburg können wir in die Kreisliga schicken… *g*

RSS-Feed abonnieren