Egypt: state of emergency


«Egypt: 8-year-old girl lectures Mubarak»


via @arabist


via @arabist

More information (no order):

Warum keine deutschen Nachrichten?

Ägypten und der Rest der Welt

Ich weiß nicht, welche alten Reflexe mich am vergangenen Wochenende dazu bewegt haben, doch immer wieder durch die öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme und deutsche Nachrichten-Sender zu schalten. Völlig ungerührt vom historischen Geschehen im Maghreb wurde hier das traditionell nachrichtenfreie Wochenendprogrammschema samt Florian Silbereisen und Wintersport abgehakt (ähnlich stoisch übrigens wie Präsident Mubarak seine Regierunsgsimulation weiterführt).

, , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Egypt: state of emergency”

  1. Paolo Pinkel sagt:

    Man kann nur hoffen, daß Mubarak freiwillig abtritt und nicht doch noch versucht die Demonstrationen brutal zu zerschlagen. Man muß sich wohl auch Sorgen um die ägyptischen Kunstschätze machen — Nofretete wird wohl noch eine ganze Weile in Berlin machen.

    Spannend finde ich auch, daß man über Al Jazeera die mit Abstand besten Informationen bekommt.

  2. >Man kann nur hoffen, daß Mubarak freiwillig abtritt und nicht doch noch versucht die Demonstrationen brutal zu zerschlagen.

    Das Militär hat sich desöfteren zwischen Polizei und Demonstranten gestellt und teils fuhren auch Demonstranten auf Panzern mit. Ich denke wenn überhaupt, dann würde sich das Militär entzweien und man hätte einen Bürgerkrieg losgestoßen.


RSS-Feed abonnieren