Digital Consumer Enablement

Die digitale Ermächtigung der Verbraucher, meine Fresse die glauben dort wahrscheinlich auch noch an die jungfräuliche Empfängnis 😀

Anstelle von DRM solls nach dem Willen eines Bezahltsenders in den USA zukünftig derart lauten. Sprich nicht nur gängeln möchte man die Kunden, sondern auch noch dabei auslachen. Man sieht das dort kein Konsens mehr möglich ist, die Denkstrukturen sind zu festgefahren, es hilft nur die Pleite.

golem

2 Antworten zu “Digital Consumer Enablement”

  1. Grainger sagt:

    Ist zwar keine neue Erkenntnis, aber doch mal wieder ein Indiz dafür Orwells Roman 1984 in mehr als nur einer Hinsicht geradzu visionär ist (ich vermeide absichtlich die Bezeichnung prophetisch, hat mir zu viele unerwünschte religiöse Beiklänge).

    Wenn sich also irgendwas einen negativen Beigeschmack erworben hat benennt man das Ding einfach um, die vormals negative Sache bleibt dadurch natürlich genau der gleiche Mist, aber der Konsument merkt es hoffentlich nicht.

    Schei*e bleibt schließlich Schei*e, auch wenn man sie Schokolade nennt. 😀

    Orwells Neusprech läßt grüßen.

  2. […] UserFriendly gibts einen Comic Strip zum aktuellen Thema in puncto DRM schmackhafter machen, indem man umbenennt. Leider kann ich diesen nur verlinken […]

RSS-Feed abonnieren