Diese Filesharer und Emu-User…

Heute haben wir besonders viele Zugriff aus dem Emuforum. Ein herzliches Hallo an alle User dort. Nun, was wollen die User des Emuforums hier? Man könnte meinen, es gehe um das Urheberrecht und seine Folgen, oder auch um den Kampf gegen politische Windmühlen oder auch um unsere Einschätzung des Heise-Urteils. Doch weit gefehlt.

Es geht um einen einfachen, «verschissenen» Download.

Die Welt ist doch noch so, wie sie sein sollte. 😀

, ,

25 Antworten zu “Diese Filesharer und Emu-User…”

  1. Oli sagt:

    Es geht um Kultur und dann kann es noch so ein profaner Download-Link sein, das ist immer gut :)

  2. Falk sagt:

    Das find ich aber jetzt ganz und gar großartig :) Hättest es aber mal als Rätsel machen können, das wäre interessant gewesen, ob sonst noch wer drauf kommt. Denn ich hätte niemals vermutet, dass der «gemeine» Tauschbörsianer nach Dingen wie Urheberrecht oder ähnlichem sucht.

  3. BlackVivi sagt:

    Ich war der, der den Link von den Theaterstücken in diesen

    http://emuforum.de/thread.….=1265902

    Thread geschrieben hat…

    Ich schau gerne Theaterstücke und wollte das gerne mal mit den Leuten da teilen Oo»

  4. Die_Rächer sagt:

    Hallo Oo

  5. Chris sagt:

    Jupp BlackVivi — Du bist schuld. 😀 Um mal auf Deine Frage im Forum zu antworten.

    Nichts für Ungut. 😉

    Chris

  6. Die_Rächer sagt:

    OMG , die beobachten uns !!!!

  7. Undeadduck sagt:

    Kultur ist doch was feines, auch wenn es nicht allen gefällt.

    Sehr nette Seite, werde wohl öfters reinschnuppern.

    Grüße aus dem Emuforum,
    (Un)dead(d)uck

  8. Chris sagt:

    Iht seid nicht allein. 😎

    Chris

  9. Die_Rächer sagt:

    Woher habt ihr oder kennt ihr das Emuforum ?

  10. Chris sagt:

    @Die_Rächer:

    Aus unseren Referers. Da hatte ich das Emuforum heute zufällig gesehen.

    @Undeadduck:

    THX fürs Kompliment. :)

    Chris

  11. BlackVivi sagt:

    @Die_Rächer

    Schonmal was von Ref-Link gehört Oo?

  12. BlackVivi sagt:

    Achja, Chris…

    Ich lese deine Seite jetzt schon seit einigen Wochen voller Begeisterung und das is nicht das erste mal, dass ich einen Artikel von deiner Seite ein wenig verbreite. Ich schau eigentlich jeden Tag 2~3 mal rein :)

  13. Chris sagt:

    Ich werd jetzt nicht rot, sondern freu mich einfach. THX: :)

    Chris

  14. one sagt:

    Ach, die sind da im Emuforum eh alle voll krank.
    Da gehts eigentlich garnicht um Emulation, sondern mehr so Smalltalk… 😉

  15. Chris sagt:

    Wie, keine Schwerverbrecher??? Das hätte ich nun nicht gedacht. 😀

  16. one sagt:

    Der Name gerad sollte one heißen… dass das verdammte e aber auch neben dem w liegen muss.

    Die Admins da sind die schlimmsten 😉 (Klick ma auf Team)

  17. Falk sagt:

    Chris — wie könnten denn daraus Schwerkriminelle werden? Es reicht ja nicht mal dazu, eine komplette Industrie zu ruinieren … (Sarkasmus-Tags bitte eigenhändig anbringen) Und die 2–4 verurteilten «schweren Jungs» (Profil: 14 Jahre, nicht blond, 10.000 Songs auf der Pladde), die erzieht man dann in Südamerika mit «humanen» Foltermethoden.

  18. Chris sagt:

    😀 Die Admins sind wirklich die Schlimmsten. *rofl*

  19. Chris sagt:

    @Falk:

    Wenn es denn solche Schwerstkriminelle sind, und nicht 14jährige Mädels oder Familien ohne Rechner. 😉

  20. Falk sagt:

    DIE Story ist wirklich klasse, allerdings wirds am Nebelbombem-Werfen der «Industrie» nichts ändern. Ich seh halt da wirklich mehr als nur 2 Seiten — denn Interessenvertretungen wie die IFPI haben in meinen Augen wirklich keinerlei Daseinsberechtigung mehr, wenn sie solchen Einfluss auf die Politik nehmen. Allerdings sehe ich immer noch genügend Menschen (Künstler und Umfeld), die a) in diese Kerbe nicht reinschlagen und b) viel mehr unter dieser Diskussion leiden.

    Und mit leiden mein ich leiden — denn genausowenig, wie man die 1% Filesharer/MP3-Anbieter, welche das mit Profit machen, mit der großen Masse gleichsetzen kann und darf, genausowenig kann und darf man andererseits jeden Musiker, der seinen Lebensunterhalt mit Musik verdient, mit den paar wirklich großen Superstars vergleichen. Und damit mein ich nicht diese Pocaststernchen, sondern Leute wie David Bowie oder Bands wie Depeche Mode. Die scheren sich doch allesamt überhaupt nicht um dieses Thema. Sicher haben die auch die eine oder andere CD weniger abgesetzt in den letzten Jahren, aber die stimmen in diese Klagelieder nicht mit ein. Und ich hoffe ehrlich, dass endlich auch mal ein Ruck durch das Musikbusiness geht. Allerdings bleibt hier dann wohl auch wieder der Wunsch Vater des Gedankens.

    Fakt ist auch, dass dieses Thema einfach mal ziemlich komplex ist und wir (frag mal den Korrupt) schon länger da dran sind, allerdings eher auf kleinerer Flamme kochen. Ich hoffe und wünsche mir, dass die von der VUT angeregte Podiumsdiskussion zur Popkomm tatsächlich stattfindet und dann bin ICH dort zugegen und werd mal ein klein wenig versuchen, meinen Beitrag zu leisten, um wieder etwas Fairness aller Seiten in dieses «Spiel» zu bringen. Denn im kleinen Rahmen (siehe unser Radio und unsere Zusammenarbeit mit den Labels und Bands) funktioniert das ausgesprochen gut und viele unserer Hörer kaufen allein deswegen wieder und mehr CDs (bestes Beispiel auch hier wieder das Korrupt). Kann exemplarisch durchaus mal so angesprochen werden, allerdings ist es noch lange kein allgemeiner Trend. Und solang die B***-Zeitung da nicht entsprechend tendenziell berichtet, wirst den «gemeinen» User/Leser/Hörer whatever nicht damit erreichen können.

  21. Chris sagt:

    Das wäre klasse mit der Popkomm. Johnny vom Spreeblick hat an einer Podiumsdiskussion auf der CEBIT teilgenommen, gut, völlig anderes Thema, aber worauf ich hinaus will, da gibbet nen Mp3-Mitschnitt von der Diskussion und eine Videoaufnahme von einem Vortrag von Johnny. Das wär fein, dass dann auch von der Popkomm zu bekommen. 😀

    Auch wenn es völlig ab vom Thema ist, schaut oder hört Euch den Johnny mal an — grandioses Kino.

  22. Falk sagt:

    Ich befürchte allerdings, dass wir uns dann schon der Thematik des neuen Gesetzentwurfes stellen müssen. Das soll wohl noch alles vor der Sommerpause im Buntestag beraten werden.

    Bei uns wurde das Thema ja durch den irrwitzigen Vorstoss der IFPI akut, Webradios kein Sendeprivileg mehr einzuräumen. Schon da hab ich stellenweise kaum noch mit de Kopf schütteln können, ob soviel Ignoranz und Dummheit. Auch sehr witzig was dann damals aus den angebotenen Gesprächen geworden ist. Nach erneuter Nachfrage an die IFPI (in Person da Spiesecke) und dem Klarmachen unserer Position, kam dann mal gar nichts mehr (außer das Interview beim Deutschlandfunk). Man betrachtet uns halt als zu «geringwertig» — genau dies stösst mir dort immer ganz sauer auf. Vor allem dann, wenn man rund 100 Labels weltweit auf seiner Seite hat, die mit uns «mickrigem Webcaster» zusammenarbeiten. Wer vertritt denn da wessen Interessen? Die 20% Markt werden doch in der gesamten Debatte/Diskussion immer völlig außen vorgelassen. Bei Microsoft mault auch jeder über deren marktbeherrschende Stellung, bei Musik ist das anscheinend noch keinem aufgefallen.

  23. Chris sagt:

    Wo ist denn der Thread im Emuforum hin? Bin ich blind? Wurde der gelöscht? Wenn ja, warum?

  24. Oli sagt:

    Verschoben oder wohl doch zu Offtopic für ein Emu-Forum 😀

  25. Undeadduck sagt:

    Das war in der Stammtisch-Area, (früher auch Spamming) wo alle 4 Stunden, alle Seiten, bis auf die letzen 2 gelöscht werden :)

RSS-Feed abonnieren