Die Vorratsratenspeicherung

Aus geheimer Quelle ist uns zugetragen worden, dass der neue Finanzminister noch Schwierigkeiten hat, sich in sein neues Ressort einzuarbeiten. 😀

vorratsratenspeicherung

Der großartige Bulo hat wieder zugeschlagen. :)

, , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Die Vorratsratenspeicherung”

  1. Hoffentlich ist Schäuble in puncto Steuervergehen so ‚wachsam‘ wie als Innenminister. 😉

  2. DeejayReedoo sagt:

    Da muss ich an eine nette Pressekonferenz denken, während jener der doch nicht so ganz unentscheidende Gesichtspunkt der Kompetenzimportanz eines Ministers seitens eines niederländischen Journalisten angeschnitten wurde:

    Merkel zu Finanzminister Schäuble und den 100.000 D-Mark

    Nicht nur, dass sich Herr Westerwave aus seiner Verantwortung drückt und die Finanzangelegenheiten brav beiseite packt; selber lieber seine Koffer packt und sich ins Ausland absetzt. Nein, nun muss auch noch ein weltängstlicher Herr Überwachungseinszweidrei den Scherbenhaufen versuchen effizient zu flicken.
    Evtl. wurde hierbei die ohnehin schwache Stellung eines Rollstuhlfahrers in Betracht gezogen um dem entscheidensten Mann im Gremium keine oder zumindest die kleinste Angriffsfläche aller Abgeordneten ermöglichen zu können, da man annahm, dass gerade diese Position doch sehr stark unter Beschuss stehen könnte. Nunja, die Taktik ist wohl das einzige Kriterium, nach der im Bundestag mittlerweile nur noch gehandelt wird.
    Die Zeit wird es zeigen.

  3. Chris sagt:

    Ja, die Pressekonferenz. Lest Ihr eigentlich auch die Blogs, auf denen Ihr kommentiert? Wir waren eine der ersten Publikationen, die das Video verlinkt haben

  4. DeejayReedoo sagt:

    Hrmpf, das ist ja ne Frage 😉
    Natürlich lese ich den Blog eigentlich täglich und eigentlich gänzlich!
    Doch wie es das Schicksal vorsieht:
    Wenig Zeit, Überflogen, und just in der Periode was fettnäpfiges gepostet!
    Sollte wohl so kommen.
    Aber nimm es als Bestätigung deiner Arbeit: Ihr scheint die Belange eurer Leserschaft auch tatsächlich zu tangieren!
    Glückwunsch. Hoffe nur du lässt mich weiter den Blog lesen :-)

    In diesem Sinne: Tolle Arbeit * kontinuierlich beständige Qualität = macht Spaß/macht weiter so!

RSS-Feed abonnieren