Die verschiedenen Creative Commons-Lizenzen

Creative CommonsDie Creative Commons-Lizenz ist eine Lizenz, unter der Autoren ihre Werke, wie z. B. Texte, Bilder, Musikstücke oder auch Videos, veröffentlichen können. Der Öffentlichkeit werden mit einer Creative Commons-Lizenz gewisse Nutzungsrechte am Werk gestattet. Soweit im Artikel nicht anders erwähnt, stehen z. B. alle F!XMBR-Artikel unter dieser Creative Commons-Lizenz. Ich schreibe unter dieser, da es verschiedene Creative Commons-Lizenzen gibt, was vielleicht nicht jeder Leser weiß. Hier mal ein Überblick über die verschiedenen Lizenzen:

  • Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden, das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden, das Werk selbst, der Inhalt darf nicht bearbeitet werden. Sollte das Werk weiter verbreitet werden, müssen diese Lizenzbedingungen genannt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.
  • Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Es dürfen weiterhin Bearbeitungen des Werkes angefertigt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden, das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Das Werk muss, auch wenn es bearbeitet wurde, unter identischen Lizenzbedingungen weitergegeben werden. Auch müssen diese Lizenzbedingungen mitgeteilt werden, wenn das Werk weiterverbreitet wird. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.
  • Namensnennung-NichtKommerziell 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Es dürfen weiterhin Bearbeitungen des Werkes angefertigt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden, das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Wenn das Werk bearbeitet wird, und unter einer anderen Lizenz weiterverbreitet wird, muss diese neue Lizenz mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.
  • Namensnennung-KeineBearbeitung 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Das Werk darf kommerziell genutzt werden, es dürfen aber keine Bearbeitungen angefertigt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden. Auch müssen diese Lizenzbedingungen mitteilt werden, wenn das Werk weiterverbreitet wird. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.
  • Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Das Werk darf kommerziell genutzt werden. Es dürfen weiterhin Bearbeitungen des Werkes angefertigt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden. Das Werk muss, auch wenn es bearbeitet wurde, unter identischen Lizenzbedingungen weitergegeben werden. Auch müssen diese Lizenzbedingungen mitgeteilt werden, wenn das Werk weiterverbreitet wird. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.
  • Namensnennung 2.5
    Bei dieser Lizenz darf der Inhalt vervielfältigt werden, er darf verbreitet und öffentlich aufgeführt werden. Das Werk darf kommerziell genutzt werden. Es dürfen weiterhin Bearbeitungen des Werkes angefertigt werden. Es muss der Name des Autors / des Rechtsinhabers genannt werden. Auch müssen diese Lizenzbedingungen mitgeteilt werden, wenn das Werk weiterverbreitet wird. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Autors / des Rechtsinhabers aufgehoben werden.

Dies sind natürlich nur die zusammengefassten Kurzversionen. Es gibt selbstverständlich auch Langversionen (juristischer Volltext, jeweils auf die jeweiligen staatlichen Rechtssysteme angepasst), die man, und das ist ein Kritikpunkt, ohne Anwalt kaum versteht, doch bei welcher Lizenz ist das nicht so — meiner Meinung nach bei keiner. Die Kurzversionen — und das ist der Grundgedanke einer Creative Commons-Lizenz — ist immer (egal welche Staatsform gilt) gleich.

Eine Ergänzung von Falk:

Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts bleiben selbstverständlich von der Creative Commons-Lizenz unberührt — die Creative Commons-Lizenz ersetzt also nicht das Urheberrecht, sondern stellt lediglich eine offene Lizenz der Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken dar.

Allein der Werksbegriff ist für viele leider auch nicht wirklich klar.

Beispiel: Ich kann ein bestimmtes Musikstück sowohl unter der Creative Commons-Lizenz anbieten, als auch unter einem völlig anderen (eventuell kommerziellen) Copyright. Beide Werke unterscheiden sich eventuell nur geringfügig oder in bestimmten Details.

Wenn man jetzt annehmen sollte, dass das Werk unter einer Creative Commons-Lizenz  steht, also kann man auch mit dem anderen Stück lt. Creative Commons-Lizenz verfahren, so ist das selbstverständlich falsch!.Denn genau dort setzt dann das Urheberrecht an. Man hat als Lizenznehmer dann eben lediglich die Wahl zwischen 2 verschiedenen Lizenzen.

Die aktuelle Version der Creative Commons-Lizenz ist die 2.5 — zur Zeit wird an einer neuen Version gearbeitet, die 3.0. Im Mittelpunkt der neuen Version soll dabei die Kompatibilität mit anderen Lizenzen, die Schaffung einer landesunabhängigen generischen Lizenz und eine bessere Umsetzung des Schutzes des Persönlichkeitsrechtes des Urheber stehen. Siehe dazu den Newseintrag und den dortigen PDF-Anhang. Im CC-Blog wird zur Diskussion aufgerufen, für die man sich aber registrieren muss.

creative commons home

de creative commons home

de.wikipedia.org — creative commons

starfrosch.ch — creative commons faq

,

4 Antworten zu “Die verschiedenen Creative Commons-Lizenzen”

  1. Falk sagt:

    Mal eine kleine Egänzung. Zwei Dinge sollten Nutzern und Lizengeber immer beachten:

    - Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts bleiben von der CC unberührt.

    - Die CC ersetzt _nicht_ das Urheberrecht, sondern stellt lediglich eine offene Lizenz der Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken dar.

    Allein der Werksbegriff ist für viele leider auch nicht wirklich klar.

    Beispiel: Ich kann ein bestimmtes Musikstück sowohl unter der CC anbieten, als auch unter einem völlig anderen (eventuell kommerziellen) Copyright. Beide Werke unterscheiden sich eventuell nur geringfügig oder in bestimmten Details.

    Jetzt nimmt man ja an, hey — das Werk steht ja schon unter CC, nun kann ich mit dem anderen auch machen, was ich möchte. Falsch! Denn genau dort setzt dann das Urheberrecht an. Ich hab als Lizenznehmer dann eben lediglich die Wahl zwischen 2 verschiedenen Lizenzen, aus denen ich wählen kann.

  2. Chris sagt:

    Danke Falk — wenn Du nichts dagegen hast, werde ich Deine ergänzenden Infos mal nachher in den Text einarbeiten. :)

  3. Falk sagt:

    Kein Thema. Gibt auch bei Starfrosch dazu einen schönen Artikel als «Frage & Antwort» und anschliessend eine Diskussion dazu. Dort gehts allerdings eher um Musik und deren Nutzung. Womit ich aber durchaus dienen kann, sind Erfahrungen speziell in dem Bereich, wenn man sich von den herkömmlichen Geschäftsmodellen verabschiedet und wieder fair mit den Kunden umgeht. Da kann ich einiges zum Thema beisteuern :)

  4. Oli sagt:

    Noch eine hübsche Ergänzung für alle jene die sich allgemein für diverse Lizenzen interessieren.

    http://www.opensource.org.….ense.php

RSS-Feed abonnieren