Die Telekom weiß, was Du letzten Sommer geschrieben hast

Wie oft haben wir in den letzten Monaten über die T-Spitzel der Deutschen Telekom geschrieben? Es lässt sich gar nicht mehr alles verlinken, dann wäre ich allein bis heute Abend mit dem mit dem Suchen der einzelnen Artikel beschäftigt. Und immer, wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden, braucht man nur die Zeitung aufzuschlagen. Der bisherige Höhepunkt war die Bespitzelung der Telefonate von DGB-Chef Sommer. Nun stellt sich heraus. dass nicht nur die Telefonate der Gewerkschafter überwacht wurden — auch der E-Mail-Verkehr wurde offensichtlich überwacht, mitgeschnitten und den Telekom-Oberen für Verhandlungen zur Verfügung gestellt. Sicherlich keine schlechte Taktik, mag sich der damalige Telekom-Chef Ricke gedacht haben. Sei darauf vorbereitet, welche Strategie Dein Gegenüber fährt — und Du bist ihm einen Schritt voraus. Zudem verfestigt sich wie immer der Eindruck, die Kleinen fängt man, die Großen lässt man laufen. Wir sind sehr misstrauisch geworden, auch, weil wir zunehmend den Eindruck gewinnen, dass bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bisher nur die kleinen Leute und nicht die Auftraggeber im Fokus stehen — mit diesen Worten wie keine geringere als Herta Däubler-Gmelin zitiert. Telekom — die machen das. :)

, , ,

RSS-Feed abonnieren