Die Panik der NRW-CDU

moevenpick_cdu_unbbezahlbar_500
Bild: Agenda 2013

Es hat den Anschein, als würde die NRW-CDU so langsam Panik bekommen. Die etablierten Medien berichten davon, dass Anzeige gegen Unbekannt erstattet wurde. Die Hintergründe sind heute bei den Ruhrbaronen zu finden – es ist bezeichnend, dass unsere so genannten Journalisten kein Wort über die Hintergründe berichten:

Es ist Wahlkampf in NRW und mit Andreas Krautscheid hat Mr. Angriff das Generalsekretariat der CDU in Düsseldorf übernommen. Kaum im Amt folgt schon die erste Attacke in Sachen Miet-Mich-Rüttgers. Es geht gegen die Presse. Genauer, gegen zwei Blogs. Genauer gegen Wir-in-nrw-blog.de und uns, die Ruhrbarone.

Witzig in dem Zusammenhang auch, dass nicht die Ruhrbarone aus internen E-Mails zitiert hat, sondern der SPIEGEL.

Selbstverständlich hätten wir auch die Emails aus der CDU-Landeszentrale gebracht, die den Miet-Mich-Rüttgers-Skandal enthüllt hätten. Wir wären stolz darauf, dieses Geheimnis der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Allein, wir waren es nicht, das war der Spiegel. Will Krautscheid eine neue Spiegel-Affäre?

Weiterlesen bei den Ruhrbaronen.
Und natürlich auch bei Wir-in-nrw-blog.de.

Meiner Meinung nach die beiden Top-Blogs, wenn es um den Ruhrpott geht, da findet man noch Hintergründe und kritische Fragen, während man bei den etablierten Medien aus NRW, um es höflich auszudrücken, Hofberichterstattung findet.

, , , , , , , ,

2 Antworten zu “Die Panik der NRW-CDU”

  1. markus sagt:

    etablierte «medien» ??? gibt es in nrw denn überhaupt noch irgendwas neben der WAZ* ? Da ist meiner bescheidenen Meinung nach kein Plural mehr gerechtfertigt und nein, für kritische Berichterstattung waren die noch nie berühmt.

    *also irgendwas mit Reichweite.

  2. […] einen massiven Schaden zugefügt hat. Schaden in Form eines PR GAU’s nämlich. Es sind ein paar mehr Blogs, die Vorgehensweise der NRW CDU skandalös finden. Sag’s weiter! […]

RSS-Feed abonnieren