Deutschlands Meiste Band der Welt

1994 wurde die Band Knorkator in Berlin von Stumpen (Gesang), Alf Ator (Keybord) und dem damaligen Gitarristen Kirk Thiele gegründet. Nach dem Tarebuch der Musiker ist der Name eine Mischung aus knorke (=dufte, toll…) und der Namensendung –ator bekannter Filmhelden wie den Terminator, Predator, etc.


1997 ersetzte Buzz Dee Thiele an der Gitarre. Entdeckt wurden sie schließlich von Rod Gonzales von den Ärzten. Nachdem sie lokale Berühmtheit erlangt hattne, kam 1997 die erste Platte The Schlechtst of Knorkator auf den Markt, die 1998 als CD-Version wiederveröffentlicht wurde. 1999 erschien die CD Hasenchartbreaker, gefolgt von Tribute to uns selbst (2000) und Ich hasse Musik (2003).

Was soll man von einer Band deren erklärtes Ziel es ist mit Scheiße Geld zu verdienen und die CDs mit solchen Titeln auf den Markt bringt erwarten? Das Schlimmste! Musikalisch gesehen haben die Musiker ein hohes Potential. Textlich gesehen hätte man die Band auch Die drei Verrückten nennen können. Die einen mögen sie, die anderen hassen sie. Unvergesslich war auch Knorkators Auftritt beim Vorentscheid des Grand Prix 2000 mit Ick werd zum Schwein. Lordis Auftritt in Athen war Kinderkram dagegen (da gingen wenigstens keine Instrumente kaputt). Zu erwähnen wären noch die schlichtweg genialen Coversongs. So hat man ACDCs Highway to hell oder die Beatles–Hymne With a little help from my friends und All that she wants von Ace of Base noch nie gehört.

Einfach mal reinhören, Homepage/Diskographie

(Mein Anspieltipp wäre Böse von der The schlechtst und Narrenkappe von der Hasenchartbreaker und Ma Baker (Boney-M Cover) von der Ich hasse Musik).

Bilder der Band

2 Antworten zu “Deutschlands Meiste Band der Welt”

  1. Dr.Thodt sagt:

    Knorkator RULEZ und im übrigen heisst der Song, der im Vorentscheid des Grand Prix performed wurde «Ick wer zun Schwein» (also ohne D und N statt M).

  2. […] …zu meiner neuen Playlist, diesmal kein Metal, mehr normale Musik Knorkator — schwanzlich willkommen Knorkator — ich will nur ficken Knorkator — eh, du alte ficksau Knorkator — ich verachte jugendliche Knorkator — ding inne schnauze Knorkator — ich hasse musik Knorkator — schmutzfink Eva Cassidy — people get ready Eva Cassidy — songbird Eva Cassidy — wade in the water Happy House — qui je suis Happy House — metamorphoses Sophie Cappere — dis mois Sophie Cappere — bouge toi Metisse — africain Metisse — i remember Type O Negative — life is killing me Type O Negative — less than zero […]

RSS-Feed abonnieren