Die Freiheit verlangt immer nach Staatsbürgern, manchmal nach Helden

  • Das Netz als (rechtsfreier) Raum – eine Polemik
    So langsam regt mich diese Formulierung des rechtsfreien Raums (oder auch nicht oder Bürgerrechtsfrei oder Merkbefreit) auf. Dieser Satz ist in jeder Form eine Anspielung und eine Beleidigung
  • Rache für gestern
    Der Autor persifliert sich selbst und den Artikel von er von Koryphäen spricht und damit Journalisten meint…
  • Eine perfekte Meinungsmaschine
    Albrecht Müller im Interview mit der FAZ…
  • Warum zieht zu Guttenberg nicht?
    Warum ist zu Guttenberg zwar beliebt, zieht aber nicht bei den Wählern, für die er erfunden worden ist? Warum werden aus seiner Beliebtheit keine Wählerstimmen?
  • Wer muss hier gerettet werden?
    Die FAZ zum katastrophalen Auftritt Steinmeiers im so genannten Townhall-Meeting auf RTL…
  • Wenn Unternehmen twittern
    Herrliche Realsatire…
  • Unschädliche Debatten
    Koalitionen mit der Linken in den Bundesländern wären das richtige Signal. Sie sind das Korrektiv bei einer Neuauflage der Großen Koalition. Niemand fürchtet sich vor Roten Socken – wahrscheinlich noch nicht einmal Dagmar Metzger

Weitere Linktipps, Videos und noch mehr gibt es in meinem Wohnzimmer.

Zitat: Benjamin Constant de Rebecque


Eine Antwort zu “Die Freiheit verlangt immer nach Staatsbürgern, manchmal nach Helden”

  1. ich, wer sonst sagt:

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten …
    So oder so ähnlich werden wohl zahlreiche Damen und Herren in der Politik gedacht haben, als sie die Rechtslage im Internet selbst einschätzen «mussten(?)».
    Diesen Damen und Herren kann geholfen werden, vgl. Kompendium zum Internetrecht aktualisiert. Dies zu lesen, erspart uns so manchen unqualifizierten Kommentar aus der Politik.

RSS-Feed abonnieren