Die Farce der Verblödungsstrahler geht in die nächste Runde

Ihr erinnert Euch: SAT.1 streicht ein paar Blut– und Spermaprogramme, sprich Boulevardmagazine und die ganzen Heuchler von Medienjournalisten heulen auf, inkl. Politik und jedem der was zu sagen hat. Lächerlich. Dabei ist das Problem der Heuschrecken seit Jahren bekannt — aber hier ging es ja um die Ration Sperma zum Mittagessen mit den Kleinen, da muss man schon aufschreien. Kann man schon irgendwie verstehen. Bei den Öffentlich-Rechtlichen folgte bei der Tour de France der ach so völlig unerwartete Gau — ein Dopingfall, man zog sich demonstrativ aus der Übertragung zurück. Heuchlerischer gings nimmer. Jetzt dürft Ihr dreimal raten, wer schon ab heute Tour de France überträgt. Richtig, SAT.1… 😀

Sat.1 steigt mit sofortiger Wirkung in die Berichterstattung der Tour de France ein. Hierzu hat ProSiebenSat.1 gerade die Rechte erworben. Bereits heute ab 15.00 Uhr wird Sat.1 die 11. Etappe (von Marseille nach Montpellier, 182,5 km) zeigen.

2 Antworten zu “Die Farce der Verblödungsstrahler geht in die nächste Runde”

  1. DrWatson sagt:

    Und bei eurosport.de ist, ganz plötzlich und exclusiv, (wieder) ein Videostream auf der Seite…

  2. Tobi sagt:

    Ich glaube Sie durften aus rechtlichen Gründen keinen Stream anbieten solange die ÖR auch senden. Sicher bin ich mir damit aber nicht…

RSS-Feed abonnieren