Die Entwicklung der Alsterarkaden

Ich mag meine Alsterarkaden — aus 4 Einzelbildern hat sich ganz nett etwas entwickelt. Schauen wir uns doch mal die einzelnen Schritte an. Am Anfang war das Wort — oder auch 4 Fotos, hintereinander geschossen:

Daraus entstand das erste Panoramabild. Manipuliert wurde an der rechten Ecke, die Sträucher wurden entfernt — und es fällt natürlich auf, dass der komplette Himmel ausgetauscht wurde. Als ich die Originale aufgenommen habe, war typisches Hamburger Wetter, grau in grau — beim Smalltalk rede ich dann gerne vom Hamburger Weltuntergang.

Alsterarkaden

Für die Monochrome-Challenge von Meet the Gimp wurde ein Schwarz-Weiß-Bild angefertigt:

Alsterarkaden

In der neuesten Folge von Meet the Gimp geht es um unterschiedliche Farbtöne — und so entstand dieses Bild:

Alsterarkaden

Heute hatte ich dann die Idee, aus dem Panoramabild ein Triptych zu erstellen — breit genug ist es ja. Hier das Ergebnis:

Alsterarkaden

Der Krümmungsefekt ist im Übrigen dem Panoramabild geschuldet — die Alsterarkaden sehen im Original wie folgt aus:

Schon interessant, was man aus ein paar Fotos alles machen kann. Wenn man bedenkt, dass ich a) nicht fotografieren kann, b) eine billige günstige Digi-Cam besitze, c) von Fotobearbeitung keine Ahnung habe d) kein Photoshop-Profi bin, GIMP nutze — dann bin ich ganz zufrieden. Und man kann sich denken, warum die Damen auf den Hochglanzzeitschriften so aussehen, wie sie auf den Fotos ausschauen. 😉

Verbesserungsvorschläge? Ideen für weitere Bilder in dieser Serie? :)

, , ,

4 Antworten zu “Die Entwicklung der Alsterarkaden”

  1. Oliver sagt:

    Hübsche Komposition :-)

  2. Roman sagt:

    Für einen (selbsternannten?) Anfänger wirklich nicht schlecht! Welche Digicam benutzt du genau? Ich suche noch eine billige Kompaktkamera, um nicht immer das Riesenteil mitschleppen zu müssen.

    Hast du dir schon einmal Aviary (http://a.viary.com) angeguckt (in diesem Fall natürlich nur den Bildbearbeitungsteil — das ganze Ding kann ja viel mehr)? Das steht von der Benutzerfreundlichkeit bei mir gerade sehr hoch im Kurs, auch wenn es noch Beta ist.

    Kurzer Einblick:
    http://www.youtube.com/sw.….AR9zNmaU

    Oder, wenns um Himmel gehen soll:
    http://www.youtube.com/sw.….GQL_MJII

    Falls du’s ausprobieren willst, ich habe noch ein Invite für die Beta übrig 😉

  3. Chris sagt:

    Meine kleine Kodak

    Und von dem ganzen Online-Bearbeitungs-Kram halte ich nichts, sorry…

  4. ori sagt:

    Das Foto erinnern mich dran, desöfteren mal in die Hansestadt zu fahren, jetzt wohn ich schon ein halbes Jahr in der Nähe und könnte gerne jeden Tag hin und habs erst einmal geschafft. Es gibt soviele interessante Orte in Hamburg..

RSS-Feed abonnieren