Die Deutschen und das Internet

Die Fernsehsender merken dann auch schon, dass es das Internet gibt, und auch einen Service namens YouTube…

Wie die «Berliner Zeitung» am Mittwoch berichtet, sind inzwischen aber auch die Rechtsabteilungen der deutschen Sender auf «YouTube» und Co. aufmerksam geworden.

Weiterlesen…

Das ist wieder typisch, ich liech hier lang. Da muss erst Google 1,6 Mrd. auf den Tisch legen, der Deal durch alle Medien gehen, damit die Deutschen TV-Sender von einem Video-Portal namens YouTube erfahren. 😀

2 Antworten zu “Die Deutschen und das Internet”

  1. Falk sagt:

    Er wurde online wesentlich häufiger angesehen als die TV-Sendung Zuschauer hatte — und das überwiegend von jungen Leuten, die das ZDF angesichts des Altersschnitts ja wirklich dringend braucht.

    Na wenigstens ein Sender hats als Chance erkannt. Alle anderen wedeln wieder mit ihren Anwälten…

  2. maloXP sagt:

    Hab den Artikel gestern gelesen. Hatte einen gewissen hämischen Drall und war zu einem Gutteil Werbung für YouTube. Die Berliner Zeitung hat manchmal echt den Schalk im Nacken. 😀 Ist und bleibt meine Lieblingszeitung.

RSS-Feed abonnieren