Die Deutschen hat man entweder zu den Füßen oder an der Gurgel

  • Sechs Monate Haft für Brigitte Zypries?
    Und wieder einmal beweist sich: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Wieder wird IMHO unverhohlen dazu aufgefordert, Webmaster zu verklagen, die offensichtlich IP’s der Besucher speichern. Und vielleicht sollte man dem AK VDS mal ein wenig Nachhilfe geben, was die Apache Software Foundation mit dem zugehörigen Projekt Apache ist…
  • Darf Sarrazin Arbeitslose folgenlos verhöhnen?
    Geissler war mal der Mittelstürmer Kohls — heute mag ich ihn als einen der wenigen Politiker, die noch sozial denken und auch selbstkritisch zurückblicken. Als Podcast-Empfehlung dazu: SR 2 — Fragen an den Autor — H. Geissler — Intoleranz vom 23.06.02 (Mp3, 26,7 MB)…
  • Zünglein an der Waage
    Unfassbar — die Grünen vor kurzer Zeit hier in Hamburg bei 16%, nun bei 10% — tja, auch die Grünen lernen wie die SPD, dass man vielleicht jahrelang gegen die eigene Basis Politik machen kann, diese assimilieren (dedicated to Erdogan) kann — irgendwann aber läuft das Fass beim Wähler über. Denn der lässt sich nicht mit einem Pöstchen abspeisen…
  • SPIEGEL-Übersicht zum Fall Zumwinkel
    Was soll man dazu noch sagen — dass Medien wie der Stern, die Teil des Systems sind und neoliberale Propaganda tagaus, tagein predigen, nun die Moralkeule schwingen, lässt mich dann nur noch mit dem Kopf schütteln…
  • Armut im studentischen Selbstversuch
    Anmerkung dazu: Der Selbstversuch stammt aus dem Jahr 2005 — wie seitdem die Preise in den Himmel geschossen sind, weiß jeder…
  • Ökonomisch leben
    Eine Studie zeigt: Viele Bürger empfinden Arbeitslose als Last. An die Wand stellen oder vorher noch ins Lager — wohin mit denen?

Zitat: Winston Churchill

Eine Antwort zu “Die Deutschen hat man entweder zu den Füßen oder an der Gurgel”

  1. devcitizen sagt:

    Greetings!

    Zu «Sechs Monate Haft für Brigitte Zypries?»: Ich hatte es so verstanden, dass der Arbeitskreis es nur bewusst überspitzt um die Sinnlosigkeit von Vorratsdatenspeicherung als Gerichtsbeweise direkt an der Verursacherin zu demonstrieren. Ich beziehe mich also auf das geflügelte Wort, dass man bei solchen Freunden keine Feinde brauche.

    Seht Ihr das mit der Intention des AK anders?

    Bye
      Roland

RSS-Feed abonnieren