die Chancen stehen nicht schlecht

So jedenfalls meint der Vizepräsident des Landesverfassungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern, Helmut Wolf, laut dem virtuellen Datenschutzbüro. Mit der beliebigen Speicherung der Daten wird das im Grundgesetz verankerte Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung der Bürger massiv verletzt. Der Mann hat recht und wie er dies hat, aber wie so oft verkommen derlei Meinungen zur vox clamantis in deserto1 . Bei jedweden Entscheidungen des BVerfG war es bisher in der Regel so, das eine Minderheit existierte die der Vernunft folgte und leider Gottes eine Majorität die gemäß dem Wohle des deutschen Staates handelte. Letzteres besitzt leider nur recht selten einen gemeinsamen Nenner in puncto der Bewohner dieses unseres Landes. So wirds wohl eher auf ein pseudo-salomonisches Urteil hinaus laufen, ja sie dürfen es, aber unter gewissen Vorbehalten … bla bla. Sprich business as usual plus ein mahnendes Wort an die Behörden inklusive Balsam für den paranoiden Mob. Hatten wir schon mal, kommt immer wieder, deja vu etc. pp.

  1. in etwa, die Stimme eines einzelnen Schreienden in der Wildnis []

RSS-Feed abonnieren