DesktopBSD Server PITA

Die Performance des DesktopBSD Servers ist im Moment, höflich ausgedrückt, etwas im argen. Da ich im Moment leider nicht den Verantwortlichen erreiche kann das Problem auch nicht behoben werden, sprich die Updates in binärer Form gestalten sich äußerst zäh, wenn nicht gar unmöglich. Insofern muß also in den sauren Apfel gebissen und mittels Ports gearbeitet werden. Die großen Pakete kann man wohl noch einige Zeit verschmerzen, ergo dürfte sich das Problem für die nächste Zeit relativ in Grenzen halten. Sobald sich die Lage ändert, werde ich diesbezüglich etwas dazu tickern :)

2 Antworten zu “DesktopBSD Server PITA”

  1. Solarix sagt:

    Wuerde es helfen wenn man die Pakete auf einer anderne Maschine noch spiegelt? Plattenplatz haette ich noch frei auf meiner Box. 😉

  2. Oliver sagt:

    Theoretisch schon, nur die Performance würde wohl auch den Mirror killen 😉 Die Snapshots werden beispielsweise gespiegelt, ich meld mich mal nochmal wenn der Kontakt wieder klappt — sprich was los ist.

RSS-Feed abonnieren