DesktopBSD 1.6RC2 — nun so richtig

DesktopBSD

Nun ist es auch so richtig offiziell, sprich alle primären Mirrors sind bestückt.


* Live CD with improved video detection and redesigned installer

* Support for upgrading from 1.0

* Considerably improved package manager user interface and performance

* FreeBSD 6.2 as base system with better hardware support

* KDE 3.5.6 and K3B 1.0

Den Download gibts natürlich hier und wie es ausschaut steht uns da ein richtig guter Desktop-Vertreter von FreeBSD ins Haus, der dem Spirit von KISS und Unix dennoch nicht untreu wird :)

Die Eigenwerbung muß halt sein, hier gibts zwar immer schon Vorab-Infos, aber die offiziellen Dinge gehören nun einmal auch dazu 😉

Natürlich auch noch nicht final, aber zu 99% fertig und auf jeden Fall stabil, wie von FreeBSD erwartet.

3 Antworten zu “DesktopBSD 1.6RC2 — nun so richtig”

  1. Grainger sagt:

    Diese Woche sollten die zwei bestellten Festplatten eigentlich bei mir ankommen, dann geht’s los.

    DesktopBSD 1.6RC2 habe ich bereits mit Azureus gesaugt, bin mal gespannt wie die Installation so klappt.

    Danach werde ich WinXP neu installieren und hoffentlich eine funktionierende Multiboot-Umgebung haben.

    Mein zweiter ernsthafter Versuch in Linux einzusteigen.

  2. Oliver sagt:

    >Mein zweiter ernsthafter Versuch in Linux einzusteigen.

    Ick will dich ja nun nicht so wirklich Richtig entäuschen, aber Linux ist das nu wirklich nicht 😉

  3. Grainger sagt:

    Doch, jetzt hast Du mich so richtig enttäuscht. 😉

    Ich will schon richtig in Linux einsteigen, aber nicht so mit einer Wir-installieren-einfach-alles-was-bei-Drei-nicht-auf-den-Bäumen-ist-Distribution.

    Da man in meinem Alter aber auch einen gewissen Komfort zu schätzen weiß (eigentlich war ich schon immer ein eher bequemer Mensch) darf es aber schon mit GUI sein, Kommandozeilen– oder Shell-Fetischist bin ich nämlich auch keiner.

RSS-Feed abonnieren