DesktopBSD 1.6RC1 ist da

Den Torrent gibts hier:


ftp://ftp.desktopbsd.net/pub/DesktopBSD/Torrents/1.6/DesktopBSD-1.6RC1-i386-CD.iso.torrent

Bei einem Upgrade sollten ein paar Dinge beachtet werden, es sind keine Sprachpakete enthalten, einige Programme könnten eventuell nicht funktionieren!

Rückmeldung, sowie weiteres Verteilen ist erwünscht.

8 Antworten zu “DesktopBSD 1.6RC1 ist da”

  1. kobalt sagt:

    Ich muß mal anmerken, daß die vielen BSD — Geschmacksrichtungen mich verwirren.

    (Nein, ich will das nicht erklärt bekommen. Ich wollte es tatsächlich nur mal zum Ausdruck bringen.
    Ja, ich finde das Vielfalt eine gute Sache ist.
    Nein, dies ist keine Kritik an *BSD. Danke.)

  2. Oli sagt:

    Kein Problem:

    –BSD Unix gibt es seit Ende der 70er
    –FreeBSD, NetBSD, OpenBSD und DragonFlyBSD sind Forks
    –DesktopBSD/PCBSD sind 1:1 vorkonfigurierte FreeBSDs, die je nachdem noch optionale Ausstattungsmerkmale bieten, die jedoch nicht die Kompatiblität brechen

  3. Chris sagt:

    Cool, ich werd die Tage mal schauen, ob ich es zumindest unter VirtualBox zum Laufen bringe. :)

  4. kobalt sagt:

    @ Olli: Danke für die Aufklärung.

  5. kobalt sagt:

    Ich nehme ein «l» zurück.

  6. Oli sagt:

    Im Moment gibts noch Probleme mit dem Tracker, sollten aber innerhalb den nächsten Stunden gefixt werden.

  7. morphis sagt:

    Ist FreeBSD für den Desktop-Einsatz zu empfehlen ? Hab es bisher nur einmal mit NetBSD versucht und bin damit aber nicht weiter gekommen. Wie sieht es hier mit FreeBSd aus ? Habe irgendwo gehört, dass es eine ziemlich frickelei sein soll, die Audio-Ausgabe zu konfigurieren. Eure Ansicht dazu würde mich mal interessieren.

  8. Oli sagt:

    Ich äußere mich nicht zu irgendeiner Desktop-Tauglichkeit, da ich dieses Marketing-Blafasel von Microsoft/Apple grottig finde. Nicht mehr als eine Blase.
    Was ist «Desktop»? Klick and run? Wohl für einige, aber definitiv nicht alle.

    Ich habe weder mit Alsa unter Linux irgendein Gefrickel noch mit OSS unter BSD.

    FreeBSD Sound

    kldload snd_ich würde z.B. Intel Chipsätzen onboard-Töne entlocken. Ein simples alsaconf und die Auswahl der Karte macht selbiges unter Linux.

RSS-Feed abonnieren