DesktopBSD 1.6 RC2 ist da

desktopbsd-button-201×48.png

Mirrors:


ftp://ftp.solnet.ch/mirror/DesktopBSD/pub/DesktopBSD/Releases/1.6/
ftp://jane.tihlde.org/pub/DesktopBSD/pub/DesktopBSD/Releases/1.6/
ftp://ftp.sh.cvut.cz/MIRRORS/desktopbsd/pub/DesktopBSD/Releases/1.6/

Natürlich auch via Bittorrent.

–bessere Grafikkartenerkennung
–Upgrade von DesktopBSD 1.0 auf 1.6 RC2 sollte nun einwandfrei funktionieren
–KDE 3.5.6 und das neue K3b 1.0
–Cups Probleme sollten gelöst sein
–die teils nervenden Fehlermeldungen der Paketdatenbank nach fehlgeschlagenen Installationen wurde eingedämmt

Die offizielle Ankündigung erfolgt, wenn alle Mirrors bestückt sind.

7 Antworten zu “DesktopBSD 1.6 RC2 ist da”

  1. Chris sagt:

    Glückwunsch. :)

  2. Grainger sagt:

    Soll ich es wagen und den Umstieg endlich in Angriff nehmen (zumindest versuchsweise)?

    Ich wollte ohnehin meine Festplatten gegen größere Austauschen, da könnte ich bei deren Neupartitionierung ja gleich ein Multiboot-System mit WinXP und DesktopBSD einplanen.

  3. Oliver sagt:

    Probiere es optional aus, den Umstieg an sich würde ich erst wagen wenn sonst alles läuft, sprich Hardware als auch eventuelle Unix-Hürden. Falls du eine Ati-Karte besitzt dann lass es bleiben, Ati bietet keine Treiber für FreeBSD und die Opensource 3d Treiber unterstützen nur relativ alte Karten bis x300,x600 Niveau.

  4. Grainger sagt:

    Ich probiere es mal im Parallelbetrieb aus, GraKa habe ich z.Z. eine NVidia 7800GT, ansonsten nur Standard-Hardware (nix exotisches).

    Externe Hardware ausschließlich über USB angeschlossen:

    Tastatur
    Maus
    Scanner
    Laserdrucker Brother HL-1430 (für den es von Brother ein RPM-Paket für RedHat/Mandrake/SuSE/Debian gibt)

    Ich werde die neuen Festplatten wohl in den nächsten Tagen bekommen und es einfach mal austesten.

  5. solarix sagt:

    Hier noch mein Mirror :

    Klick

    Die Verzeichnisstruktur muss ich allerdings die Woche noch anpassen. Bin leider aufgrund von hektischem hin und her zwischen Job und pennen nicht wirklich dazu gekommen.

  6. Oliver sagt:

    Die Nvidia Karte ist kein Problem mit dem Nvidia Treiber — Scanner kommts drauf an was sane unterstuetzt. Wenn er jedoch schon mal unter einem Linux lief, wird er es auch hier tun.

    @Solaris, danke :)

  7. Grainger sagt:

    OK, neue Festplatten sind bestellt, DesktopBSD 1.6 RC2 werde ich mir ziehen und dann gehts los.

RSS-Feed abonnieren