Der Vollständigkeit halber

Das Abendblatt hat heute einen per Google recherchierten Twitter-Artikel veröffentlicht. Online wie auch Print.

Und Chris meint: «Twitter ist der Höhepunkt des Seelenstriptease — welcher Twitterer will denn noch ernsthaft um die Privatsphäre kämpfen oder für den Datenschutz eintreten, wenn er selber weitaus mehr in die Welt bläst, als Schäuble, Bush & Co. jemals wissen wollen?»

Danke an Cem für den Hinweis. :)

, , , , ,

3 Antworten zu “Der Vollständigkeit halber”

  1. 😉 na da bin ich aber froh, daß es noch andere Microblogging-Möglichkeiten gibt, wie den Anti-Striptease-Dienst von identi.ca :-)))

  2. PZK sagt:

    Ziemlich altes Zitat oder nicht? Und auch aus einer Zeit wo F!XMBR strikt gegen Twitter und ohne Kenntnis von identi.ca war?

  3. Chris sagt:

    @PZK: Japp, Klick…

RSS-Feed abonnieren