Der Tod ist ein Meister

Ich sass vorhin in der U-Bahn einem Mädel gegenüber. Auf ihrem T-Shirt stand: Der Tod ist ein Meister. Den Satz finde ich irgendwo schon genial. Der Spruch erinnerte mich zudem an Cedric — ein kleiner, animierter Kurzfilm, der mit Synchronstimmen von Hennes Bender und Bernhard Hoecker aufwarten kann. Auch hier heißt es wieder: Die meisten von Euch werden den Film kennen — ich fülle zur Zeit halt mein neues Spielzeug mit einigen Filmen auf. Have phun. 😉

,

8 Antworten zu “Der Tod ist ein Meister”

  1. caschy sagt:

    War es nicht sogar ein Meister aus Deutschland? 😉

  2. .campino2k sagt:

    Das ist ein Zitat aus Paul Celans Todesfuge. Sehr bedrückedens Gedicht, wenn man sich mit den Motiven und Verweisen auseinandersetzt.

    Paul Celan — Todesfuge

  3. Chris sagt:

    Ah, danke campino. Da lernt man heute sogar bei dem heißen Wetter noch etwas dazu…

  4. kyio sagt:

    «der Tod ist ein Meister aus Deutschland sein Auge ist blau» dazu gab es aus der «schwarzen szene» vor vielen jahren mal ein lied. ging gut ab und der depressive leicht melancholisch gesprochene text bewirkt den rest

  5. XiongShui sagt:

    Dazu gibt es sogar einen Reiter

  6. phoibos sagt:

    und ein lied der hamburger punkrocker slime: Slime — Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

    auch gut: Slime: Deutschland

    besonders am letzten lied hat mir das urteil des bverg gefallen: Bundesverfassungsgericht

  7. caschy sagt:

    @phoibos: exakt daher kenne ich es 😉

    Hach, hätte ich meine alten CDs bloß noch…roll die Seekarten aus 😉

  8. phoibos sagt:

    ja, wär ich älter gewesen, hätte ich die legendären auftritte im millerntorstadion live erleben können. so bleibt mir nur die live-cd, die es hier noch gibt: amazon.de — Live Punk Club

    oh, und die youtube-kommentare sind tlw. auch interessant — insbesondere, wenn die alten haudegen sich austauschen :)

RSS-Feed abonnieren